Ruprecht Polenz: "Die CDU ist die letzte verbliebene Volkspartei"

"Die CDU ist die letzte verbliebene Volkspartei"

Ein Gespräch mit Ruprecht Polenz, Ex-Generalsekretär der CDU, zur Lage der Christlichen Demokratischen Partei 70 Jahre nach ihrer Gründung

Katrin Aue. Onlinefassung: Rick Reitler   20.10.2020 | 12:50 Uhr

Vor genau 70 Jahren fand in Goslar der Gründungsparteitag der Christlichen Demokratischen Union (CDU) statt. "Die letzzte verbliebene Volkspartei" stehe nun vor neuen "Herausforderungen, diese Gesellschaft weiter mit zu formen", sagte Ex-Generalsekretär Ruprecht Polenz im SR-Interview.

Vor genau 70 Jahren, nämlich am 20. Oktober 1950, fand in Goslar der Gründungsparteitag der Christlichen Demokratischen Union (CDU) statt.

"Gesellschaft weiter mit formen"

Ruprecht Polenz (74), langjähriger CDU-Generalsekretär, räumte im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue ein, dass die vergangenen 15 Jahre an der Regierungsspitze der Bundesrepublik Deutschlands "auch an den Kräften" gezehrt hätten. Die Partei habe es jedoch "immer wieder geschafft, sich auch in dieser Verantwortung zu erneuern". Jetzt stehe sie "vor den Herausforderungen, diese Gesellschaft weiter mit zu formen".

Werte und Wandel

Angesichts einer größer gewordenen "Veränderungsgeschwindigkeit" gelte es, "neue Antworten auf neue Fragen zu finden". Noch immer aber richte sich die CDU am "christlichen Menschenbild" aus. Im Einklang mit Grundwerten wie Ehe oder Familie habe Angela Merkel schon als Generalsekretärin die Partei "auf die Höhe der Zeit gebracht" und "sie dort gehalten".

Im Großen und Ganzen werde Merkels Kurs innerparteilich akzeptiert, der "sich ja auch als richtig erwiesen" habe, sagte Polenz. Insgesamt sei die CDU "die letzte verbliebene Volkspartei", sagte Polenz.

Mehr zum Thema:

Jubiläum
70 Jahre nach dem ersten Bundesparteitag der CDU
Vor 70 Jahren, am 20. Oktober 1950, fand in Goslar der Gründungsparteitag der CDU statt. Die Planungen für die "Christlich Demokratische Partei" starteten sogar schon im Mai 1945, allerdings dezentral auf lokaler Ebene. Bis zum Gründungsparteitag bestand die CDU nur aus 16 selbständigen Landesverbänden.


Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 20.10.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Archivbild ganz oben zeigt Ruprecht Polenz, Ex-CDU-Generalsekretär, bei einer Rede in seiner Rolle als Vorsitzender des ZDF-Fernsehrates im Jahr 2014 (Foto: dpa / Fredrik von Erichsen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja