Rechtsanspruch auf Home-Office umstritten

Rechtsanspruch auf Home-Office umstritten

Ein Beitrag über die Akzeptanz eines Rechtsanspruches auf Home-Office-Arbeitsplätze im Saarland

Karin Mayer. Onlinefassung: Rick Reitler   06.10.2020 | 07:25 Uhr

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will einen Rechtsanspruch aufs Home-Office durchsetzen: 24 Tage im Jahr sollen Beschäftigte künftig von zuhause aus arbeiten können. Die Reaktionen darauf fallen im Saarland bei Arbeitgebern, Gewerkschaften und der Arbeitskammer unterschiedlich aus, wie Karin Mayer aus der SR-Wirtschaftsredaktion herausgefunden hat.

Zwei Meinungen:

Rechtsanspruch auf Home-Office? Pro und Kontra
Audio [SR 2, Kilian Pfeffer, Uwe Lueb, 06.10.2020, Länge: 02:45 Min.]
Rechtsanspruch auf Home-Office? Pro und Kontra
Sollten Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf mobiles Arbeiten bekommen? Kilian Pfeffer aus dem ARD-Hauptstadtstudio ist dafür, sein Kollege Uwe Lueb dagegen. Ein Doppelkommentar - pro und kontra.


Hintergrund:

tagesschau.de: "Mobile-Arbeit-Gesetz"
Heil will Recht auf 24 Tage Homeoffice im Jahr
Laut IT-Branche arbeitet jeder zweite Deutsche in der Corona-Pandemie zu Hause. Ein Anlass für Arbeitsminister Hubertus Heil, einen Rechtsanspruch auf Home-Office durchzusetzen. 24 Tage pro Jahr sollen es werden.


Mehr zum Thema im Archiv:

Prof. Aysel Yollu-Tok, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Wie sich Homeoffice auf die Gleichberechtigung auswirkt
Corona-Krise und Digitalisierung verändern unsere Arbeitswelt rasant. Im Homeoffice müsse man aber wissen, dass "Betreuung und Beschäftigung zu einem gleichen Zeitpunkt nicht funktionieren", meint Aysel Yollu-Tok, Professorin für Volkswirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Im SR-Interview erklärt sie, was passieren müsse, um die Benachteiligung von Frauen in der Wirtschaft weiter abzubauen.

Prof. Jutta Rump, Arbeitsforscherin
Die Gefahren des Home-Offices - und wie man sie minimiert
Wenn Unternehmen Mitarbeiter ins Home-Office schicken, kann das durchaus Kosten sparen. Doch auch die Nachteile dürfe man nicht ausblenden, meint die Arbeitsforscherin Prof. Jutta Rump. Im SR-Interview sprach sie über die wichtigsten Gegenmittel, die helfen können, die vielen Gefahren einer dauerhaften Auslagerung von Menschen zu verringern.

SR-Thementag
Digitales Arbeiten: Von Künstlicher Intelligenz bis Corona-Homeoffice
Der digitale Wandel hat schon vor einiger Zeit begonnen. In der Krise hat die Digitalisierung aber einen kräftigen Schub bekommen – zum Beispiel das Home-Office. Was bedeutet die aktuelle Entwicklung für das Saarland? Was bedeutet es für die Beschäftigten?

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 06.10.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt einen Home-Office-Arbeitsplatz (Foto: Rick Reitler).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja