Bundesweiter ÖPNV-Streik - Saarland ausgenommen

Warnstreiks jenseits der Landesgrenze

Ein Gespräch mit SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer über die Warnstreiks im ÖPNV

Katrin Aue. Onlinefassung: Rick Reitler   29.09.2020 | 07:15 Uhr

Während im Saarland der öffentliche Personen-Nahverkehr wie gewohnt läuft, haben im Rest des Bundesgebietes am 29. September Warnstreiks begonnen. Allein in Rheinland-Pfalz legten nach Angaben der Gewerkschaft ver.di mit Beginn der Frühschicht rund 1400 Beschäftigte in vier Städten ihre Arbeit nieder. Ver.di will die Arbeitsbedingungen für Busfahrer bundesweit einheitlich regeln. SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer kennt die Hintergründe.

Mehr zum Thema:

Saarländische Busse fahren regulär
ÖPNV-Streik - u. a. in Rheinland-Pfalz

Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" vom 29.09.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt eine leere Bushaltestelle (Foto: SR/Felix Schneider).

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja