Stichwahlen in Grand Est - ein Ausblick

Die Stichwahlen in Grand Est - ein Ausblick

Ein Gespräch mit SR-Frankreich-Expertin Lisa Huth zwei Tage vor der zweiten Runde der Kommunalwahlen in der Region Grand Est

Kai Schmieding, Lisa Huth. Onlinefassung: Rick Reitler   26.06.2020 | 07:15 Uhr

Bei den Stichwahlen der Kommunen in Grand Est heißt das Duell meist konservativ gegen rechtsnational. Am Ende könnte vielerorts der Zufall entscheiden - wegen der wahrscheinlich geringen Wahlbeteiligung, meint SR-Frankreichexpertin Lisa Huth.

Nach einer Corona-bedingten, mehrmonatigen Verspätung findet die zweite Runde der Kommunalwahlen in Frankreich am Sonntag, 28. Juni, statt.

In der Region Grand Est direkt hinter der saarländischen Grenze treten meistens Vertreterinnen oder Vertreter des konservativen gegen Kandidatinnen oder Kandidaten des rechtsnationalen Spektrums zur Stichwahl an, wie SR-Frankreichexpertin Lisa Huth im Gespräch mit SR-Moderator Kai Schmieding berichtet.

Die Wahlbeteiligung könnte allerdings ziemlich niedrig ausfallen, wie Huths Umfragen auf der Straße nahelegen. Von daher könnte "am Ende der Zufall" entscheiden.

Hintergrund

Am Sonntag, 28. Juni 2020, gehen die französischen Kommunalwahlen in die zweite Runde: In rund 5000 Gemeinden und vor allem in vielen großen Städten geht es zur Stichwahl um die Chefsessel in den Rathäusern.

Weitere Informationen:

Der Kampf um die "Fahrradstadt" Paris
Audio [SR 2, Marcel Wagner, 26.06.2020, Länge: 03:11 Min.]
Der Kampf um die "Fahrradstadt" Paris
In Paris dreht sich beim Machtkampf der drei OB-Kandidatinnen vieles um die Frage, ob ein Teil der Straßen künftig nur von Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern genutzt werden darf. Die sozialistische Amtsinhaberin Anne Hidalgo hat Umfragen zufolge mit ihrem fahrradfreundlichen und autofeindlichen Ökoprogramm jedenfalls gute Chancen auf den Sieg, berichtet Frankreich-Korrespondent Marcel Wagner.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 26.06.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt eine transparente Wahlurne (Archivfoto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja