Grüne zu Bundeswehr-Einsatz in Mali: "Zweifel und Fragezeichen wachsen"

"Die Zweifel und die Fragezeichen wachsen"

Ein Gespräch mit dem sicherheitspolitischen Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen, Tobias Lindner, über die aktuellen Pläne für den Bundeswehr-Einsatz in Mali

Peter Weitzmann. Onlinefassung: Rick Reitler   29.05.2020 | 12:50 Uhr

Tobias Lindner, der sicherheitspolitische Sprecher der Grünen, steht grundsätzlich hinter der Einsatz der Bundeswehr in Mali. Beim europäischen EUTM-Mandat für die Ausbildung malischer Streitkräfte aber habe sich seine Fraktion diesmal enthalten. Im Gespräch mit SR-Moderator Peter Weitzmann erläuterte Lindner die Hintergründe.

Nach dem Willen der großen Mehrheit des Bundestags soll der Anteil der Bundeswehr an den Missionen MINUSMA und EUTM in dem westafrikanischen Land Mali auf bis zu 1100 Kräfte ausgeweitet werden. Ihre Haupt-Aufgaben sind Aufklärung, Logistik und Ausbildung.

Die Bundeswehr als Ausbildungstruppe?

Tobias Lindner, der sicherheitspolitische Sprecher in der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, steht grundsätzlich hinter der Einsatz. Beim europäischen EUTM-Mandat für die Ausbildung malischer Streitkräfte aber habe sich seine Fraktion diesmal enthalten, "weil die Zweifel und die Fragezeichen bei uns wachsen". Im Gespräch mit SR-Moderator Peter Weitzmann erläuterte Lindner die Hintergründe.

Seit Jahren Terror und Kampf

Rund 12.000 Blauhelmsoldaten sind derzeit für die Vereinten Nationen (UNO) im westafrikanischen Mali im Einsatz. Ihr Ziel ist die Stabilisierung des Landes, das im Norden zeitweise von Islamisten übernommen worden war und in dem Frieden und Einheit auch Jahre später nicht erreicht sind. Auch die Bundeswehr ist vor Ort. Künftig sollen bis zu 450 Soldaten im Rahmen der EUTM-Mission die malischen Streitkräfte begleiten und ausbilden. Der Einsatz in Mali gilt als gefährlichster Einsatz der Bundeswehr.

Mehr zum Thema:

tagesschau.de: EU-Ausbildungsmission
Bundestag für erweiterten Mali-Einsatz
Künftig sollen mehr Soldaten als bisher die malischen Streitkräfte ausbilden und begleiten: Der Bundestag hat mit großer Mehrheit für die Ausweitung des deutschen Einsatzes bei der EU-Ausbildungsmission EUTM in Westafrika gestimmt.


Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 29.05.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Archivbild ganz oben stammt vom 7. Oktober 2019 und zeigt Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) bei einem Besuch im EUTM-Ausbildungszentrum der malischen Streitkräfte in Koulikoro (Foto: dpa / Immanuel Bänsch).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja