Saarländisches Engagement für Kamerun

Saarländisches Engagement für Kamerun

Der Waderner Student Jonas Morbe unterstützt die Menschen im krisengebeutelten Kamerun

Sarah Sassou. Onlinefassung: Rick Reitler   29.05.2020 | 08:55 Uhr

Der Psychologie-Student Jonas Morbe aus dem saarländsichen Wadern engagiert sich seit rund zwei Jahren mit seinem Hilfsverein "Ex Animo" für die Menschen in Kamerun. Aber durch die Corona-Krise ist seine Arbeit noch schwieriger geworden.

Der 20-jährige Psychologie-Student Jonas Morbe aus dem saarländsichen Wadern engagiert sich seit rund zwei Jahren mit seinem Hilfsverein "Ex Animo" - zu deutsch etwa: "Von Herzen" - für die Menschen in Kamerun. Zwischen den englischsprachigen Provinzen im Westen und den französisch dominierten Regionen im Osten des Landes herrscht seit 2016 ein blutiger Konflikt: Viele Bewohner des anglophonen Landesteils wollen ihre Unabhängigkeit erkämpfen. Bewaffnete Rebellen haben vielerorts das Sagen.

Mangel überall

Durch die Corona-Krise ist das Engagement Morbes noch schwieriger geworden. Dabei befand sich das 25 Millionen Einwohner-Land schon vor der Krise in einem katastrophalen Zustand: Es fehlt an sauberem Trinkwasser, Geld, Arbeit, Wohnraum und nicht zuletzt an einem funktionierenden Gesundheitssystem.

Mit Hilfe von "Ex Animo" konnten schon Trinkwasserbrunnen gebaut werden, es gibt inzwischen Unterstützung für Schulkinder, Bildung für Erwachsene und Fußballausrüstungen.

Im Netz: www.ex-animo.de

Mehr zum Thema im Archiv:

Video [aktueller bericht, 13.01.2020, Länge: 3:18 Min.]
Saarländer gründet Hilfsverein in Afrika
Jonas Morbe aus Wadern ging nach dem Abitur als freiwilliger Helfer nach Afrika. Dort arbeitete er in Kamerun in einem Waisenhaus. Nach dem Freiwilligendienst gründete er den Hilfsverein "Ex Animo", mit dem er Kindern in Mbengwi hilft.

20 Jahre jung und voller Engagement für die Menschen in Kamerun
Audio [SR 3, Sarah Sassou, 17.10.2019, Länge: 02:18 Min.]
20 Jahre jung und voller Engagement für die Menschen in Kamerun

Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" vom 29.05.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben stammt von Jonas Morbe.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja