Labore analysieren die Corona-Tests (Foto: SR)

Corona-Krise aktuell

Über die Lage in der Region am Morgen des 8. April 2020

Janek Böffel / SR-Landespolitikredaktion   08.04.2020 | 08:10 Uhr

Zahlen, Daten, Fakten zur Corona-Krise in der Region am Morgen des 8. April 2020, zusammengetragen von der Landespolitikredaktion des Saarländischen Rundfunks.

Wie sehen die Zahlen aus?

Das Corona-Update vom 08.04.2020
Audio [SR 3, (c) SR/Janek Böffel, 08.04.2020, Länge: 03:51 Min.]
Das Corona-Update vom 08.04.2020

Die Zahl ist am 7. April laut Gesundheitsministerium auf genau 1700 positiv getestete Fälle gestiegen. Das bedeutet einen Anstieg um 95 Fälle. 32 Menschen mit Corona sind verstorben, 64 werden im Moment auf der Intensivstation behandelt. Auffällig ist, dass deutlich mehr Menschen als geheilt gelten, nämlich 452.

Insgesamt liegt das Saarland bei einer Verdopplung alle 11,3 Tage derzeit. All das ist wie immer alles Momentaufnahme. Aber für Moment verlangsamen sich die Infektionsraten oder zumindest die Zahl der positiv Getesteten.


Aktuelle Fallzahlen
Eine neue Corona-Infektion

Was ist gestern passiert?

Bis zu 25.000 Euro Zuschuss
Corona-Hilfe für den Mittelstand

Es gibt Geld für den Mittelstand. Am 7. April hat das Wirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Finanzministerium die von vielen erwarteten Mittelstandshilfen angekündigt. Insgesamt 82 Millionen Euro sind im Topf.

Bisher gab es Hilfen für kleinere Unternehmen und für die ganz großen. Der Mittelstand, der hatte nur die Option über - zwar günstige - Kredite, aber eben über Kredite. Das haben aber viele Mittelständler abgelehnt, weil es andere Probleme nach sich gezogen hätte. Das hat sich mit dem neuen Hilfsprogramm geändert, zumindest so lange das Geld im Topf ausreicht.

Und bei wem die Haare oder Fingernägel deutlich zu lang werden, der muss sich jetzt endgültig gedulden. Seit gestern sind nicht-medizinische Hausbesuche nicht mehr gestattet. Das war vorher noch möglich. Also die Mähne mit Stolz tragen oder selbst schneiden. Wie lange noch, da könnte es heute erste Anzeichen geben, aber wohl auch nicht mehr.

Was steht heute an?

Heute wird Fazit gezogen. Um 11.00 Uhr gibt es eine Pressekonferenz – live im SR-Fernsehen und auf SR.de – bei der Ministerpräsident Hans und seine Stellvertreterin Rehlinger Fazit der bisherigen Maßnahmen ziehen. Also in wie weit die Maßnahmen greifen und wie die Zahlen und Prognosen im Hintergrund aussehen.

Ein positiver Faktor ist sicher die langsam sich verbessernde Verdopplungsrate. Wir haben es eben gehört. Wer jetzt zu große Hoffnungen hat, dass gleich schon Termine genannt werden, wann welche Maßnahme beendet wird, dürfte enttäuscht werden. Am 7. April hatte bereits der bayerische Ministerpräsident Söder nochmal gewarnt, zu früh über Lockerungen zu sprechen, es aber dann doch ein bisschen getan.

Vorbild könnte womöglich Österreich sein, das einige Maßnahmen ab dem 14. April lockert, aber in kleinen Schritten. Österreich hatte allerdings auch drei Wochen vor Deutschland viele Bereiche des Lebens eingeschränkt. Laut Söder wäre das damit auch in Deutschland der frühestmögliche Zeitpunkt. Bis jetzt gelten die Maßnahmen im Saarland bis zum 20. April. Die Schulen sind wegen der Osterferien sogar noch eine Woche länger zu.


#Zusammenhalten
Corona-Spendenaktion der Herzenssache
Die neue großangelegte Spendenaktion der Herzenssache läuft. Gerade jetzt bräuchten Kinder und Jugendliche im Südwesten konkrete, schnelle und unbürokratische Hilfe.


Video:

Saarthema extra
Wenn die Krise Alltag wird
Die Sondersendung des SR Fernsehens zur aktuellen Lage der Corona-Krise: Wie geht die Bevölkerung mit Ausgangsbeschränkungen, Kurzarbeit, Schul- und Kita-Schließungen um? Wir sprechen mit Verantwortlichen und Experten.


Weitere Informationen:

Aktuelle Infos
Alle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland
In unserem Dossier informieren wir Sie über aktuelle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland und der Grenzregion.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 08.04.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt die Analsyse einer Corona-Probe in einem Labor (Foto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja