Vom komplexen Blick auf die Realität

Vom komplexen Blick auf die Realität

Ein Bericht von der Podiumsdiskussion der Journalisten Jakob Augstein und Nikolaus Blome auf dem Saarbrücker Halberg

Audio & Foto: Chris Ignatzi. Onlinefassung: Rick Reitler   29.01.2020 | 07:15 Uhr

Bei ihrem Auftritt in Saarbrücken haben die Journalisten Jakob Augstein und Nikolaus Blome wie gewohnt eine kontroverse Debatte geführt. Einigkeit aber gab's auch: Der Blick auf die Realität sei komplex, eine gemeinsame Basis sei nicht immer leicht zu finden, und vor der AfD müsse man die Bürger warnen.

Am Dienstag, 28. Januar, waren die beiden Journalisten Jakob Augstein und Nikolaus Blome auf dem Saarbrücker Halberg zu Gast, um im Rahmen einer Debatte für ihr gemeinsames Buch "Oben und unten: Abstieg, Armut, Ausländer – was Deutschland spaltet" zu werben. Die Union Stiftung, die Villa Lessing und die Stiftung Demokratie Saar hatten dazu eingeladen.

Trennendes und Verbindendes

Bei der Podiumsdiskussion ging es wie gewohnt meist kontrovers zu. Unterschiedliche Standpunkte herrschten beispielsweise bei aktuellen Streitfragen wie dem Umgang mit den Ängsten und Wünschen der vermeintlich Vergessenen, bei sozialer Gerechtigkeit, nationaler Identität, bei Hartz IV, Niedriglohn, Angela Merkel und der Klimapolitik. Einig waren sich die beiden Publizisten, die sich selbst stets in unterschiedlichen politischen Lagern inszenieren, in manchen Punkten allerdings auch: Grundsätzlich sei der Blick auf die Realität komplex, eine gemeinsame Diskussionsbasis sei selbst bei Journalisten nicht immer leicht zu finden, und vor der AfD müsse man die Bürger warnen.

Das Buch:


Jakob Augstein und Nikolaus Blome
Oben und unten.
Abstieg, Armut, Ausländer – was Deutschland spaltet

Deutsche Verlags-Anstalt 2019, 272 Seiten, 20,00 Euro
ISBN-10: 3421048266
ISBN-13: 978-3421048264


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 29.01.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja