Villeroy & Boch will Übernahme von Ideal Standard prüfen

V & B will Übernahme von Ideal Standard prüfen

Ein Interview mit SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer zu den Expansionsüberlegungen des Mettlacher Traditionsunternehmen Villeroy & Boch

Janek Böffel. Onlinefassung: Rick Reitler   28.01.2020 | 12:55 Uhr

Der Mettlacher Keramik-, Sanitär- und Tischkultur-Produzent Villeroy & Boch erwägt offenbar den Erwerb der Brüsseler Ideal Standard-Gruppe. Eher ein kluger Schachzug oder doch ein zu großes Risiko für die Saarländer? Eine Einschätzung von SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer.

Alte Abtei in Mettlach (Foto: SR)
Die Alte Abtei in Mettlach, Sitz des Traditionsunternehmens V&B


Der saarländische Keramik-, Sanitär- und Tischkultur-Riese Villeroy & Boch erwägt offenbar den Erwerb der Ideal Standard Gruppe. Der Badkeramik- und Armaturen-Hersteller mit Sitz in Brüssel und weltweit rund 9000 Angestellten machte zuletzt 730 Millionen Euro Umsatz - eine ähnliche Größenordnung wie das personell etwas kleiner aufgestellte Mettlacher Traditionsunternehmen.

Ehrgeiziges Unterfangen

Für SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer würde der Konkurrent grundsätzlich gut zur V & B-Produktpalette passen, um die wegen der guten Baukonjunktur existierenden Produktionsengpässe zu minimieren. Doch auch wenn durchaus "einiges" für eine Übernahme spreche, könne kein Unternehmen so einen großen Zukauf "einfach" stemmen.

Warten auf den Aufsichtsrat

Das Projekt befindet sich in einem frühen Stadium, so eine Unternehmenssprecherin. In wenigen Tagen wird nach SR-Informationen zunächst der Aufsichtsrat von Villeroy & Boch in die Überlegungen eingebunden.

Bei Kauf deutlich mehr Umsatz

Das Manager Magazin hatte vor wenigen Tagen über die geplante Übernahme berichtet. Nach Einschätzung des Blattes würde der Kauf den Umsatz des saarländischen Familienunternehmens nahezu verdoppeln.


Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 28.01.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja