GroKo, EU, Migration und Klima: ein Blick in die Glaskugel

"Schicksalsjahre einer Kanzlerin"

Ein Gespräch mit Hauptstadt-Korrespondentin Georg Schwarte über die Herausforderungen des Jahres 2020 für die Regierung Angela Merkel

Katrin Aue / Onlinefassung: Rick Reitler   02.01.2020 | 08:45 Uhr

Selbst wenn die GroKo "planmäßig" bis zur Bundestagswahl 2021 halten sollte, habe Angela Merkel "Schicksalsjahre einer Kanzlerin" vor sich, meint Hauptstadt-Korrespondent Georg Schwarte im SR-Interview. Die großen Themen 2020 würden wohl die GroKo, die EU, die Migration und das Klima bleiben, so Schwarte nach einem "Blick in die Glaskugel".

Die Zukunft der Regierung Merkel angesichts einer Groko-kritischen neuen SPD-Spitze, die nahende deutsche Ratspräsidentschaft in der EU, Migration und das Klima - das werden nach Ansicht von Hauptstadt-Korrepondent Georg Schwarte wohl die beherrschenden Themen der Bundespolitik im Jahr 2020 werden.

Hamburg wählt am 23. Februar

Wegweisend für die Zukunft der schwarz-roten Koalition könne die Hamburg-Wahl am 23. Februar werden: "Wenn die SPD da verliert, wo sie einst mit Olaf Scholz 48 und dann 2015 45 Prozent holte, dieses Mal hinter die Grünen rutscht, dann wird die GroKo-Debatte ganz schnell wieder da sein", sagte Schwarte im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue.

Selbst wenn die GroKo "planmäßig" bis zur Bundestagswahl 2021 halte, markierten die Monate bis dahin "Schicksalsjahre einer Kanzlerin, wenn man's pathetisch formulieren möchte", so Schwarte.

GroKo aktuell:

tagesschau.de
SPD will Prämie für Windräder
Der Ausbau der Windkraft stockt. Die SPD will die Akzeptanz für Windräder stärken. Sie schlägt finanzielle Anreize vor und will gleichzeitig Anwohnern das Klagerecht beim Bau von Stromtrassen beschneiden.


Mehr zum Thema im Archiv:

Astrologe Klemens Ludwig über das Jahr 2020
"Rumeiern wird nicht mehr funktionieren"
Klemens Ludwig, der Vorsitzende des Bundesverbandes der Astrologen in Deutschland, hat im SR-Interview über die Geschichte der Astrologie, über den Spott der Skeptiker, über Hilfe bei Familiensorgen und über seine Erwartungen an das Jahr 2020 gesprochen.

SPD-Parteispitze kontra Union
"Da ist nun unheimlich viel Musik drin"
Die GroKo in Berlin steht auf immer wackligeren Füßen: Mit Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans stehen nun zwei erklärte GroKo-Skeptiker an der SPD-Parteispitze. Für Hauptstadtkorrespondentin Angela Ulrich wird wohl entscheidend sein, mit welchen Forderungen an CDU/CSU die beiden ins Rennen geschickt werden.

Juso-Chef Kevin Kühnert zur SPD-Urwahl der Parteivorsitzenden
"Die Gewinner geben die Richtung vor"
Die SPD hat Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken per Urabstimmung für den Vorsitz der Partei vorgeschlagen. Beide müssen nun noch von einem Parteitag offiziell ins Amt gehoben werden. SR-Moderator Michael Friemel hat mit Juso-Chef Kevin Kühnert über das Ergebnis und die Zukunft der GroKo gesprochen.


Das Foto ganz oben zeigt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim CDU-Bundesparteitag 2019 (Foto: dpa / Michael Kappeler).

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 02.01.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja