Carl Duisberg Centrum: "Wir hoffen auf weitere interessierte Kliniken"

"Wir hoffen auf weitere interessierte Kliniken"

Ein Interview mit Ellen Aweis, Leiterin des Carl Duisberg Centrums Saarbrücken

Sally-Charell Delin. Onlinefassung: Rick Reitler   16.12.2019 | 16:25 Uhr

Ellen Aweis, die Leiterin des Carl Duisberg Centrums in Saarbrücken, hofft darauf, dass sich bald noch mehr Kliniken für mexikanische Fachkräfte interessieren. Außerdem wünscht sie sich neue "Möglichkeiten" und "Unterstützungsmöglichkeiten" für interessierte Arbeitgeber von Seiten der Bundesregierung. Ein Interview.

Ellen Aweis, Carl Duisberg Centrum Saarbrücken (Foto: SR / Rick Reitler)
Ellen Aweis, Carl Duisberg Centrum Saarbrücken


Seit über 50 Jahren bereitet das Carl Duisberg Centrum (CDC) in Saarbrücken ausländische Nachwuchstalente auf ihre fachliche Weiterbildung vor. Seit einigen Monaten unterstützt die Einrichtung auch Pflegekräfte aus Mexiko, damit diese demnächst im Saarland arbeiten können - denn hierzulande wird gut ausgebildetes Fachpersonal dringend gesucht.

Hoffen auf Fachkräftegipfel

Trotzdem sei das Carl Duisberg Centrum kein "Headhunter", sondern ein "internationaler Aus- und Weiterbilder", betonte CDC-Leiterin Ellen Awais im Gespräch mit SR-Moderatorin Sally-Charell Delin. Ungeachtet dessen hoffe sie darauf, dass sich bald noch mehr Kliniken für mexikanische Fachkräfte interessierten - und auf neue "Möglichkeiten" und "Unterstützungsmöglichkeiten" für interessierte Arbeitgeber von Seiten der Bundesregierung. "Jetzt wollen wir mal schauen, was in Berlin beim Fachkräftegipfel herauskommt", sagte Awais.

tagesschau.de: Vor Gipfel im Kanzleramt
Fachkräfte werben und Hürden beseitigen
Deutschland braucht Fachkräfte. Nur wie kann Deutschland für ausländische Kräfte attraktiver werden? Vor einem Treffen im Kanzleramt sagte Wirtschaftsminister Altmaier, frühere Fehler müssten vermieden werden.


Mehr zum Thema im Archiv:

Homburg und Saarbrücken
40 Pflegekräfte in Mexiko angeworben
Die Uniklinik Homburg und das Klinikum Saarbrücken hatten bereits vor drei Monaten in Mexiko knapp 40 Pflege-Fachkräfte angeworben. Sie sollen nach einem Vorbereitungskurs in ihrem Heimatland in einem halben Jahr als Pflegehelfer im Saarland anfangen.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 16.12.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja