Großbritannien: Enges Rennen am Election Day?

Enges Rennen am Election Day?

Ein Interview mit London-Korrespondent Jens-Peter Marquardt am Morgen der Unterhauswahl in Großbritannien

Jochen Erdmenger. Onlinefassung: Rick Reitler   12.12.2019 | 09:00 Uhr

Am Morgen des Tags der Unterhaus-Wahl in Großbritannien sieht London-Korrespondent Jens-Peter Marquardt das Rennen zwischen dem Konservativen Boris Johnson und Labour-Spitzenkandidat Jeremy Corbyn völlig offen. Auch aufgrund des speziellen britischen Wahlrechts ließen sich bis zum Abend keine wirklich verlässlichen Vorhersagen machen.

Kontinent - Das europäische Magazin
Brexit-Frage bestimmt den Wahlkampf
Der 12. Dezember und damit die Wahlen in Großbritannien waren am 10. Dezember unser Schwerpunkt im europäischen Magazin "Kontinent". Die Sensung gibt's auch im Podcast.


Boris Johnson oder Jeremy Corbyn? Schneller Brexit oder erneutes Referendum? Am 12. Dezember haben die Britinnen und Briten die Wahl.

Johnson vorn?

Die Umfragen sprechen am Morgen des "Election Day" noch für einen 28-Sitze-Vorsprung im Unterhaus und damit eine absolute Mehrheit für den Konservativen Boris Johnson, wie London-Korrespondent Jens-Peter Marquardt im SR-Interview bestätigt. "Aber diese Umfragen sind mit einer Fehlermarge ausgestattet. Selbst diese detaillierte Umfrage schließt nicht aus, dass es am Ende doch nicht langt für eine Mehrheit", sagte Marquardt im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Erdmenger.

Kleine Bewegungen - große Auswirkungen

Zudem könne das britische "The-Winner-Takes-it-All"-Wahlrecht dafür sorgen, dass auch "kleine Bewegungen" in den Wahlkreisen "große Auswirkungen auf das Endergebnis" hervorbrächten, so Marquardt. Und die Demoskopen hätten in den vergangenen Jahren mit ihren Prognosen auch "immer falsch" gelegen.

Gewissheit kann dauern
Audio [SR 2, Thomas Shihabi im Gespräch mit Jens-Peter Marquardt, 12.12.2019, Länge: 04:13 Min.]
Gewissheit kann dauern
Aufgrund des komplexen britischen Wahlrechts könnte es möglicherweise bis zum Freitag Mittag dauern, bis Gewissheit über den Wahlsieger besteht, erklärte London-Korrespondent Jens-Peter Marquardt im Gespräch mit SR-Moderator Thomas Shihabi.


Mehr zum Thema:

tagesschau: Großbritannien wählt
Der Brexit als Weihnachtsgeschenk?
Fast alle Umfragen sprechen dafür, dass Johnson aus der heutigen Wahl als Sieger hervorgeht - auch dank seiner Parole "Get Brexit Done". Zu verlockend ist sein Versprechen, die Hängepartie zu beenden. Doch was käme nach dem EU-Austritt?

Ein Thema aus der Sendung "Der Morgen" vom 12.12.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja