"Die AfD ist fest in der Hand des Flügels"

"Die AfD ist fest in der Hand des Flügels"

Ein Gespräch mit Hauptstadtkorrespondent Kilian Pfeffer über den AfD-Bundesparteitag in Braunschweig

Katrin Aue / Onlinefassung: Rick Reitler   02.12.2019 | 07:25 Uhr

Für Hauptstadtkorrespondent Kilian Pfeffer ist die AfD nach mit ihren Personalentscheidungen vom Parteitag in Braunschweig klar weiter nach rechts gerückt: "Die sogenannten Gemäßigten haben ganz klar verloren", sagte er im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue. Ein Interview.

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat sich am Wochenende bei ihrem Parteitag in Braunschweig personell neu aufgestellt: Neben Jörg Meuthen wird künftig Tino Chrupalla als Bundessprecher agieren; der bisherige Amtsinhaber Alexander Gauland wurde zum Abschied zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Stellvertreter für das Bundessprecher-Duo sind nun Alice Weidel, Beatrix von Storch und Stephan Brandner. Zu den Beisitzern gehört nun auch Andreas Kalbitz.

"Gemäßigte haben verloren"

Für Hauptstadtkorrespondent Kilian Pfeffer ist die Partei damit klar weiter nach rechts gerückt: "Die sogenannten Gemäßigten haben ganz klar verloren", sagte er im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue.


Mehr zum Thema

tagesschau.de: Kommentar
"In der Sache knallhart rechts"
Die AfD will sich als regierungsfähig und bürgerlich anpreisen, doch in Braunschweig ist die Partei noch weiter nach rechtsaußen gerückt. Die Union sollte weiter auf Distanz bleiben. Ein Kommentar von Martin Schmidt, ARD-Hauptstadtstudio.

Das Bild oben zeigt Alexander Gauland (M) beim Parteitag der AfD nach seiner Wahl zum Ehrenvorsitzenden. Links: Jörg Meuthen, alter und neuer Bundessprecher der AfD, Alice Weidel, stellv. Bundessprecherin der AfD, Tino Chrupalla, Bundessprecher der AfD, und Stephan Brandner, stellv. Bundessprecher. (Foto: dpa / Hauke-Christian Dittrich).

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 02.12.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja