Showdown in der SPD-Spitze: Welches Duo macht das Rennen?

Welches Duo macht das Rennen?

Ein Interview mit dem Politikwissenschaftler Prof. Gero Neugebauer über die Lage der SPD vor der Wahl der neuen Parteispitze

Thomas Shihabi   29.11.2019 | 17:35 Uhr

Am Samstag Abend punkt 18.00 Uhr will die SPD ihre neue Doppel-Parteispitze vorstellen. SR-Moderator Thomas Shihabi hat mit dem Berliner Politikwissenschaftler Prof. Gero Neugebauer über die Lage der Sozialdemokraten vor dem Showdown gesprochen.

In der Nacht vom Freitag auf Samstag, genau um Mitternacht, endet der Mitgliederentscheid um den SPD-Vorsitz. Genau 18 Stunden später wollen die Sozialdemokraten dann verkünden, für welches Duo sich die Parteimitglieder an der Spitze entschieden haben: Entweder für das Pro-GroKo-Tream aus Vizekanzler Olaf Scholz und der Brandenburgerin Klara Geywitz - oder für den früheren nordrhein-westfalischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans und die baden-württembergische Bundestagsabgeordnete Saskia Esken, die beide einer Fortführung der Großen Koalition eher skeptisch gegenüber stehen.

SR-Moderator Thomas Shihabi hat mit dem Berliner Politikwissenschaftler Prof. Gero Neugebauer über die Lage der SPD vor dem Showdown gesprochen.

Das Foto ganz oben zeigt die beiden Kandidaten-Duos für den SPD-Vorsitz: Olaf Scholz (l-r, SPD), Bundesminister der Finanzen, Klara Geywitz (SPD), Norbert Walter-Borjans (SPD) und Saskia Esken (SPD). (Foto: dpa / Kay Nietfeld)

Mehr zum Thema:

tagesschau.de: Parteivorsitz-Wahl
Die SPD auf der Suche nach Charisma
Es ist der letzte Tag der Stichwahl - am Samstag, 30. November, soll das neue Führungsduo der SPD stehen. Es soll der Partei neues Leben einhauchen. Eine große Aufgabe - zumal in der SPD einer noch immer alles überstrahlt.


Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Abend" vom 29.11.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja