Streichert-Clivot will Saarlandmuseum in eine neue Phase bringen

Streichert-Clivot sieht "Raum für Neues"

Ein Interview mit der saarländischen Kulturministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) über die Wechsel-Absicht von Museumsleiter Roland Mönig

Roland Kunz. Onlinefassung: Rick Reitler   25.11.2019 | 17:00 Uhr

Kulturministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) hat die Bitte auf vorzeitige Vertragsauflösung von Saarlandmuseum-Direktor Roland Mönig zwar als "überraschend", aber doch "zu einem guten Zeitpunkt" kommend akzeptiert. Die Trennung bedeute auch "eine spannende Herausforderung", "Raum für Neues" und auch "Möglichkeiten, nochmal neue Impulse zu setzen", sagte sie im SR-Interview.

Die saarländische Kulturministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) hat den Wunsch von Roland Mönig akzeptiert, seinen Vertrag als Chef des Saarlandmuseums und Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz nach nur sechs Jahren vorzeitig aufzulösen.

"Möglicherweise persönliche Umstände"

Mönigs Wechselabsicht an die Leitungsposition des Wuppertaler Von-der-Heydt-Museums beruhe "möglicherweise auch auf persönlichen Umständen", sagte Streichert-Clivot im Gespräch mit SR-Moderator Roland Kunz. In jedem Fall sei die Initiative zur Trennung von Mönig selbst ausgegangen. Sie selbst habe von seinen Veränderungswünschen am vergangenen Freitag erfahren.

Ein "guter Zeitpunkt"

Der Abgang des Kunsthistorikers sei zwar "überraschend", aber doch "zu einem guten Zeitpunkt" gekommen. Denn trotz Mönigs "besonderer Verdienste" bedeute die Trennung nun auch "durchaus eine spannende Herausforderung", "Raum für Neues" und auch "Möglichkeiten, nochmal neue Impulse zu setzen". Ihr gehe es darum, das Saarlandmuseum mit seiner Modernen Galerie "jetzt in eine Phase hineinzubringen, die solide läuft", so Streichert-Clivot.

Dr. Roland Mönig hatte die Museumsleitung in Saarbrücken im Dezember 2013 übernommen.

Hintergrund:

Saarlandmuseums vor Personalabgang
Roland Mönig wechselt nach Wuppertal
Roland Mönig verlässt das Saarland. Der bisherige Chef des Saarlandmuseums wird künftig das Von-der-Heydt-Museum in Wuppertal leiten. Das hat das saarländische Kulturministerium bestätigt.


Der andere Blickwinkel:

Kommentar: "Win-Win-Situation für alle"
Audio [SR 2, Barbara Renno, 26.11.2019, Länge: 03:40 Min.]
Kommentar: "Win-Win-Situation für alle"
Was bedeutet der Wechsel von Roland Mönig, dem Leiter des Saarlandmuseums, nach Wuppertal? Wie sieht die vorläufige Bilanz der Ära Mönig aus? Und wie soll es weiter gehen? SR 2-Kulturredakteurin Barbara Renno glaubt, dass Mönigs Abgang zu einer "Win-Win-Situation für alle" werden könnte - auch für Mönig selbst. Zudem sei es für die saarländische Kulturpolitik ein guter Zeitpunkt, so manches auf den Prüfstand zu stellen. "Die Zeichen stehen für alle Beteiligten auf Erneuerung aus gutem Bestand heraus", meint Renno in ihrem Kommentar.

Studiogespräch: Roland Mönig verlässt die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
Audio [SR 2, Roland Kunz im Gespräch mit SR-Kulturredakteurin Barbara Renno, 25.11.2019, Länge: 05:34 Min.]
Studiogespräch: Roland Mönig verlässt die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" vom 25.11.2019 auf SR 2 KulurRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja