Für eine Reform der Psychotherapie-Ausbildung

Für eine Reform der Psychotherapie-Ausbildung

Ein Gespräch mit Susanne Münnich-Hessel, Vizepräsidentin der saarländischen Psychotherapeutenkammer

Holger Büchner. Onlinefassung: Rick Reitler   26.09.2019 | 07:40 Uhr

Die Ausbildung zum Psychotherapeuten soll nach dem Willen der Bundesregierung reformiert werden: Künftig soll ein "einfacher" Master-Studiengang für eine Approbation ausreichen. Susanne Münnich-Hessel, die Vizepräsidentin der saarländischen Psychotherapeutenkammer, unterstützt das Vorhaben. Ein Interview.

Die Ausbildung zum Psychotherapeuten soll nach dem Willen der Bundesregierung reformiert werden: Künftig soll ein "einfacher" Master-Studiengang für eine Approbation ausreichen. Susanne Münnich-Hessel, die Vizepräsidentin der saarländischen sychotherapeutenkammer, unterstützt im Gespräch mit SR-Moderator Holger Büchner das Vorhaben. Sie sei zuversichtlich, dass auch die saarländische Landesregierung finanziell mitziehen werde.

Hintergrund

Die Zahl der psychischen Erkrankungen in Deutschland hat in den vergangenen Jahren zugenommen, die Suche nach einem Therapieplatz ist für Patienten oft langwierig. Seit Jahren nämlich gibt es zu wenige Psychotherapeutinnen und -therapeuten in Deutschland, die noch Platz in ihren Terminkalendern haben.

Dass es am Therapeuten-Nachwuchs mangelt, liegt auch an der langen, schlecht vergüteten und obendrein teuren Ausbildung. Nach einem Psychologie-Studium steht eine mehrjährige Zeit der praktischen, in der Regel unvergüteter Mitarbeit bei einschlägigen Therapie-Einrichtungen an - und die Supervision nimmt obendrein viel Zeit und Geld in Anspruch.

Das soll sich jetzt ändern: Am 26. September soll eine entsprechende Ausbildungsreform für Therapeuten im Bundestag verabschiedet werden, die den Weg zur Approbation deutlich verkürzen soll.

tagesschau.de: Bundestag
Psychotherapie-Ausbildung soll bezahlbar werden
Wer Psychotherapeut werden will, muss nach dem Studium noch eine fünfjährige Ausbildung absolvieren und dafür bezahlen. Das soll sich mit einem neuen Gesetz ändern.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 26.09.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja