Eine kleine Geschichte der SPD und ihrer Vermögenssteuer

Die SPD und die Vermögenssteuer

Eine kleine Geschichte der SPD und ihres Verhältnisses zum Thema Vermögenssteuer

Georg Schwarte   27.08.2019 | 07:25 Uhr

Der aktuelle Vorstoß der SPD zur Wiedereinführung einer Vermögenssteuer markiert nur ein weiteres Kapitel in der langen Geschichte der Sozialdemokratie und ihrer Ideen zur Behandlung reicherer Bürger. Hauptstadt-Korrespondent Georg Schwarte hat einige Stimmen aus dem Archiv zusammengetragen - von Gerhard Schröder bis zu Thorsten Schäfer-Gümbel.

Seit 1997 verlangt der Fiskus keine Vermögenssteuer mehr: Die Bundesregierung unter Helmut Kohl hatte sie gestrichen, obwohl das Vermögensteuergesetz nie aufgehoben wurde. Wenige Tage vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg hat die SPD sich wieder dazu durchgerungen, das Thema noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Schwerreiche sollen jährlich ein bis zwei Prozent ihres Vermögens abführen.

Eine lange Hassliebe

Dieser aktuelle Vorstoß markiert nur ein weiteres Kapitel in der langen Geschichte der Sozialdemokratie und ihrer Ideen zur Behandlung reicherer Bürger. Hauptstadt-Korrespondent Georg Schwarte hat einige Stimmen aus dem Archiv zusammengetragen - von Gerhard Schröder, Franz Müntefering, Peer Steinbrück, Sigmar Gabriel und Frank-Walter Steinmeier bis zu Thorsten Schäfer-Gümbel.

Mehr zum Thema:

SPD-Vorschlag aus Berlin
Saarländischer Landtag geteilt bei der Vermögenssteuer
Die Pläne des kommissarischen SPD-Chefs Thorsten Schäfer-Gümbel für eine Vermögenssteuer finden bei den Fraktionsvertretern im saarländischen Landtag ein geteiltes Echo. Während SPD und Linke den Vorschlag befürworten, lehnen CDU und AfD sie grundsätzlich ab.


Hintergrund:

tagesschau.de
SPD beschließt Vermögensteuer-Konzept
Die SPD hat ein Steuerkonzept für große Vermögen vorgelegt. Auf dem Parteitag soll die Steuer endgültig ins SPD-Programm wandern. Der Koalitionspartner Union stellt sich schon jetzt gegen eine Einführung.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 27.08.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen