Muss man die Herkunft eines Täters in der Presse nennen?

Muss die Presse die Herkunft eines Täters nennen?

Ein Gespräch mit Medienjournalist Michael Meyer

Sally-Charell Delin   30.07.2019 | 15:40 Uhr

Nach der Gewalttat vom Frankfurter Hauptbahnhof ist die Diskussion über mediale Nennung der Herkunft des Tatverdächtigen neu entbrannt. Warum oder wann die Herkunft des mutmaßlichen Täters für eine Nachrichtenmeldung relevant ist oder nicht, darüber hat SR-Moderatorin Sally-Charell Delin mit Medienjournalist Michael Meyer gesprochen.

Hintergrund:

Getöteter Junge in Frankfurt
Verdächtiger wurde seit Tagen gesucht
Zum Fall des getöteten Jungen in Frankfurt haben die Behörden weitere Details bekannt gegeben: Demnach wurde der Tatverdächtige in der Schweiz seit mehreren Tagen gesucht. Er soll eine Nachbarin mit dem Messer bedroht haben.

Tödliche Attacke in Frankfurt
Sicherheit an Bahnhöfen in der Diskussion
Zur Verhinderung von tödlichen Attacken wie der am Frankfurter Hauptbahnhof bringt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) neue Sicherheitsmaßnahmen und mehr Personal ins Spiel. Im Saarland gibt es Zweifel an der Wirksamkeit solcher Maßnahmen.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 30.07.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen