Hongkong: "Die Stadt wird immer chinesischer"

"Die Stadt wird immer chinesischer"

Ein Interview mit China-Korrespondent Steffen Wurzel über die Auseinandersetzungen in Hongkong

Karin Mayer   22.07.2019 | 16:09 Uhr

Am Wochenende kam es in Hongkong zu heftigen Auseinandersetzungen. Schlägertrupps haben Demonstranten angegriffen. Wer hinter den Angriffen stecke, sei im Moment noch unklar, erklärt China-Korrespondent Steffen Wurzel im Gespräch mit Karin Mayer. Anders als im restlichen China habe das Demonstrieren in Hongkong eine lange Tradition, um die sich die Menschen aber immer mehr sorgen würden, so Wurzel.

Hintergrund:

tagesschau.de
Hongkong: Schlägertrupp attackiert Demonstranten
In Hongkong haben Maskierte regierungskritische Demonstranten in einem U-Bahnhof mit Metallstangen angegriffen und mehrere Menschen schwer verletzt. Aktivisten vermuten chinesische Triaden hinter den Attacken.

Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 22.07.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen