Rechtsruck bei der Polizei und Bundeswehr?

Empirische Daten fehlen

Ein Gespräch mit Rechtsextremismus-Experte Andreas Speit über den vermeintlichen Rechtsruck bei Teilen der Sicherheitskräfte in Deutschland

Peter Weitzmann   25.06.2019 | 12:40 Uhr

Seit den Äußerungen von CDU-Politiker Friedrich Merz über Polizisten und Soldaten, die angeblich zur AfD abwandern, stellt sich die Frage: Wie rechts oder sogar rechtsextrem sind Teile der Sicherheitskräfte in Deutschland - und warum?

Mehrere Gründe

Andreas Speit, Journalist und Kenner der rechten Szene, sieht ein "besonderes Setting, mit mehreren Gründen": Überlastung, fehlende gesellschaftliche Wertschätzung oder auch autoritäre Denkstrukturen innerhalb der Institutionen steckt seiner Ansicht nach meist dahinter. Empirische Daten fehlten allerdings, so Speit im Gespräch mit SR-Moderator Peter Weitzmann.

Mehr zum Thema:

tagesschau.de: Bundespolizei und AfD
"Da ist etwas in Schieflage geraten"
Wie groß sind die Sympathien von Bundespolizisten für die AfD? Für eine entsprechende Warnung musste CDU-Politiker Merz viel Kritik einstecken - doch auch Polizeigewerkschafter sind alarmiert.

Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 25.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen