"Wir erhoffen uns durch das Urteil eine Klarstellung"

"Wir erhoffen uns durch das Urteil eine Klarstellung"

Ein Interview mit Palliativmediziner Heiner Melching, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

Audio: Stephan Deppen. Foto: Krisztina Turna   16.04.2019 | 12:45 Uhr

Ärzte oder Vereine dürfen in Deutschland schwerkranken Menschen nicht helfen, ihr Leben zu beenden. Das hatte der Bundestag 2015 beschlossen, um zu verhindern, dass Sterbehilfe als Dienstleistung verfügbar ist. Ob das sogenannte Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe zu weit geht, wird aktuell vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelt, weil mehrere Sterbevereine, Ärzte und auch Patienten dagegen geklagt haben.

Über das Thema hat SR-Moderator Stephan Deppen mit Heiner Melching, dem Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, gesprochen.

Mehr zum Thema

Brüssel-Korrespondent Alexander Göbel
Thema Sterbehilfe: Vorbild Belgien?
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe muss die für viele Betroffene zu strengen Sterbehilfe-Gesetze noch einmal auf den Prüfstand stellen. Würde das Nachbarland Belgien mit seinen deutlich liberalen Regeln vielleicht als Vorbild taugen? Brüssel-Korrespondent Alexander Göbel ist da skeptisch.

Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 16.04.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen