"Ein ganz zentraler Rückschlag für die AKP"

"Ein ganz zentraler Rückschlag für die AKP"

Ein Interview mit Kristian Brakel von der Heinrich Böll Stiftung Istanbul zur Kommunalwahl in der Türkei

Thomas Shihabi   01.04.2019 | 17:04 Uhr

Bei den Kommunalwahlen in der Türkei liegt Erdoğans islamisch-konservative Partei AKP zwar landesweit vorne, aber in den großen Städten hat die sozialdemokratische CHP das Rennen gemacht. Dies sei nicht nur symbolisch, sondern auch wirtschaftlich ein "zentraler Rückschlag" für die AKP, meint Kristian Brakel, Büroleiter der Heinrich Böll Stiftung Istanbul, im SR-Interview. Obwohl Erdoğan das Ergebnis "relativ selbstkritisch" analysiert habe, sollte man aber nicht damit rechnen, dass die Regierung "Dinge aus den letzten Jahren zurückdreht", so Brakel.

Hintergrund:

tagesschau.de
Kommunalwahl in der Türkei: AKP droht Niederlage in Istanbul
Nach der Oberbürgermeisterwahl in Istanbul erklärte sich erst der Kandidat der AKP zum Sieger, am Morgen dann der Konkurrent der CHP. Präsident Erdogan gibt sich auffällig zurückhaltend.

Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Abend" vom 01.04.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen