Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung (Foto: dpa/Monika Skolimowska)

Karliczek informiert sich über hiesige IT-Forschung

Karin Mayer / Dagmar Scholle   06.02.2019 | 09:22 Uhr

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat am Dienstag das CISPA Helmholtz Zentrum und das DFKI besucht. Dort informierte sie sich über die Bereiche Computersicherheit und Künstliche Intelligenz.

Auf Stippvisite bei CISPA und DFKI
Audio [SR 3, Karin Mayer, 05.02.2019, Länge: 03:11 Min.]
Auf Stippvisite bei CISPA und DFKI

Computersicherheit ist für Bundesforschungsministerin Karliczek existenziell. Bei ihrem Besuch am CISPA betonte sie, es sei wichtig, die Sicherheitsstruktur weiter aufzubauen. Dem Helmholtz-Zentrum in Saarbrücken komme dabei eine wichtige Rolle zu. Hier werde daran gearbeitet, wie die Sicherheit von Systemen erhöht werden könne.

Dass die künftige Agentur für Cybersicherheit trotzdem nicht im Saarland angesiedelt werde, verteidigte die CDU-Politikerin. Der Bund müsse darauf achten, dass Exzellenz bei der IT-Sicherheit bundesweit entwickelt werde. Das Saarland hatte sich Hoffnungen auf die neue Einrichtung gemacht, sie wird aber nun in der Region Leipzig/Halle angesiedelt.

DFKI soll Netzwerke zusammenführen

Bei ihrem Besuch äußerte sich die Ministerin auch zum künftigen deutsch-französischen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Dem SR sagte sie, derzeit fänden Gespräche mit den französischen Kollegen statt. Zunächst sollten nationale Netzwerke für Künstliche Intelligenz in Deutschland und Frankreich aufgebaut werden. Das DFKI in Saarbrücken werde aber aufgrund seines Standortes und der Nähe zu Frankreich ein wichtiger Partner bei der Zusammenführung der Netzwerke sein.

"Den Gegner besser kennenlernen"
Audio [SR 2, Dagmar Scholle, 06.02.2019, Länge: 03:38 Min.]
"Den Gegner besser kennenlernen"
Datensicherheit und künstliche Intelligenz, das sind zwei Themen, die derzeit weit oben stehen auf der politischen Agenda. Und natürlich geht es um viel Geld, globale Konkurrenz und boomende Märkte. Kein Wunder also, dass Bundesforschungsministerin Anja Karliczek bei ihrem Besuch in den saarländischen Forschungsinstituten Cispa und DFKI alle Türen offenstanden.

"KI ist die neue Aufklärung"
Audio [SR 2, Dagmar Scholle, 06.02.2019, Länge: 02:22 Min.]
"KI ist die neue Aufklärung"
Datensicherheit und künstliche Intelligenz durchdringen immer mehr Lebensbereiche. Beim Besuch der Bundesforschungsministerin Anja Karliczek in den saarländischen Forschungsinstituten Cispa und DFKI wurde schnell klar: bei Fragen zu Robotern oder Datenschutz, zu autonomem Fahren oder Industrie 4.0 ist man bestens aufgestellt. Aber Ethik? Da wird es ganz schön knifflig.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 06.02.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen