"Sie sollen sich das Phantomprojekt da abschminken"

"Sie sollen sich das Phantomprojekt da abschminken"

Im Interview: Prof. Reinhard Wilhelm, Bürgerinitiative Südumgehung Saarbrücken

Audio: Johannes Kloth, Onlinefassung: Rick Reitler   03.01.2019 | 08:25 Uhr

Prof. Reinhard Wilhelm von der Bürgerinitiative Südumgehung Saarbrücken hält den Vorstoß der IHK für eine Übertunnelung der Saarbrücker Autobahn für "Blödsinn": Die Idee löse nicht nur keinerlei Probleme, sondern habe auch null Chancen auf finanzielle Unterstützung durch den Bund oder die EU.

Prof. Reinhard Wilhelm, der Sprecher der Bürgerinitiative Südumgehung Saarbrücken, hält überhaupt nichts von dem erneuten Aufflammen der Diskussion um eine Übertunnelung der Autobahn, die mitten durch die Saarbrücker Innenstadt führt. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) habe beschlossen, sich die schon lange "klinisch tote" Idee eines solchen Tunnels "schön zu schminken" und "die Leiche wieder aus dem Wasser zu heben", sagte er im Gespräch mit SR-Moderator Johannes Kloth.

"Blödsinn" - "keine Chance"

Dabei seien solchen "schrägen Projekte", wie sie die IHK befürworte, schon rein "technisch Blödsinn", lösten keinerlei Probleme am Staden oder in St. Arnual, böten zu wenig Kapazität und nutzten auch nichts gegen die Luftverschmutzung, kritisierte Wilhelm.

Ohnehin sei es völlig undenkbar, dass Bund oder EU Geld für so etwas locker machen würden. "Wir haben mit dem Bundestagsabgeordneten Lutze gesprochen, der war im Bundestagsverkehrsausschuss", gab Wilhelm zu bedenken. "Der hat gesagt: 'Es gibt überhaupt keine Chance, dass der Bund da einsteigt." Von daher solle sich die Politik das "Phantomprojekt" eines Tunnels "abschminken".

Für Autobahn durchs Deutschmühlental

Wilhelm macht sich für andere Lösungsansätze stark: eine neue Umgehungsstrecke durch das Deutschmühlental, ein Rückbau der Stadtautobahn zum Flanier-Boulevard und "ein ÖPNV, der seinen Namen zu Recht trägt". Generell gehe es darum, auf Verkehrsminderung zu zielen. Eine Autobahn als Südumfahrung habe wenigstens die Chance, in den Bundeswegeplan aufgenommen zu werden und somit Geld vom Bund zu erlösen - anders als die aktuellen Pläne der IHK.


Die andere Meinung:

Kommentar: "Ein ermutigendes Zeichen"
Audio [SR 2, Stephan Deppen, 03.01.2019, Länge: 02:53 Min.]
Kommentar: "Ein ermutigendes Zeichen"
SR-Reporter Stephan Deppen hält das Projekt "Stadtmitte am Fluss" für "sinnvoll und zukunftsträchtig". Die finanzielle Besserstellung des Saarlandes ab 2020 müsse dringend für Investitionen in die Infrastruktur genutzt werden. Ein Kommentar.


Hintergrund

Politik & Wirtschaft
Kommt der Autobahn-Tunnel doch noch?
Ein Vorstoß der Industrie- und Handelskammer (IHK) hat der alten Idee vom Tunnel über der Saarbrücker Stadtautobahn neues Leben eingehaucht. Linken-Fraktionschef Oskar Lafontaine findet den Vorschlag gut, FDP-Chef Oliver Luksic möchte lieber einen Autobahn-Ring um die Stadt.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 03.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen