Von guten Zaren und bösen Bojaren

Von guten Zaren und bösen Bojaren

Ein Interview mit Hans-Henning Schröder vom Ostinstitut/Wismar über Putins Jahrespressekonferenz

Stephan Deppen   20.12.2018 | 17:04 Uhr

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Donnerstag zur traditionellen Jahrespressekonferenz geladen, die aufgrund der überwiegend innenpolitisch geprägten Themen "ganz stark ein Auftritt für die eigenen Landsleute" gewesen sei, meint Russland-Experte Hans-Henning Schröder vom Ostinstitut/Wismar im SR-Interview. Die Stimmung sei dabei grundsätzlich "eher düster" gewesen. Auf die viele Kritik an der Wirtschafts-, Steuer- und Rentenpolitik habe Putin aber dennoch "relativ souverän" reagiert.

Hintergrund:

tagesschau.de
"US-Truppenabzug aus Syrien ist richtig"
Viele Probleme, über die Putin zum Ende des Jahres sprechen konnte: der Krieg in Syrien, die Krim-Krise und die Spannungen mit den USA. Und auch in punkto Wirtschaft versuchte Russlands Staatschef, Wogen zu glätten.

Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Abend" vom 20.12.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen