Nationaler Stahlgipfel in Saarbrücken

Vor dem nationalen Stahlgipfel in Saarbrücken

Audio: Uli Hauck   22.10.2018 | 07:25 Uhr

In Saarbrücken treffen sich am 22. Oktober Vertreter der sechs stahlproduzierenden Bundesländer, der Industrie und der Gewerkschaften zum ersten Deutschen Stahlgipfel, um gemeinsam Wege in eine erfolgreiche Zukunft der krisengeschüttelten Branche auszuloten.

Hauptthemen des Treffens sind die Klima-Auflagen für die Stahlindustrie, die weltweiten Überkapazitäten und die Zoll-Problematik.


Hintergrund

Politik & Wirtschaft
Länder beschließen Stahl-Allianz
Die Stahlindustrie steht vor großen Herausforderungen. Lösungen erhoffen sich Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Gewerkschaften vom ersten deutschen Stahlgipfel in der Saarlandhalle. Auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) wird dabei sein.


Mehr zum Thema:

Im Interview: Dr. Michael Angrick
Umweltbundesamt hofft auf Innovationswille der Stahlindustrie
Dr. Michael Angrick, Vizepräsident des Umweltbundesamtes und Leiter der Emissionshandelsstelle, rät der Stahlindustrie, endlich auf weniger CO2-erzeugende Verfahren zu setzen. Als Alternative zur Kohle empfiehlt er weniger schädliche, aber auch teurere Erdgas- oder Wasserstoff-Verfahren für die Stahlproduktion.


Archiv: Feature

Ein Thema aus der Sendung "Der Morgen" vom 21.10.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen