"Wir strampeln uns ab für guten Inhalt"

"Wir strampeln uns ab für guten Inhalt"

Ein Gespräch mit Ulli Wagner, der Vorsitzenden des Saarländischen Journalistenverbandes SJV

Holger Büchner / Ulli Wagner   27.07.2018 | 08:40 Uhr

Die Saarbrücker Zeitung will sich umstrukturieren. 100 Stellen in allen Bereichen sind gefährdet. Zu Gast im SR 2-Studio war dazu die Vorsitzende des Saarländischen Journalistenverbandes, Ulli Wagner. Offiziell wisse sie auch nicht mehr, als dass es Stellenkürzungen geben solle, erklärte sie. Durch andauernde Probleme wie den Umsatzrückgang der Zeitung sowie deren schwerfällige Digitalisierung komme die Umstrukturierung jedoch nicht komplett überraschend.

Reaktion:

Politik & Wirtschaft
SZ-Betriebsrat will Stellenabbau abwenden
Der Betriebsratsvorsitzende der Saarbrücker Zeitung, Roland Harig, will den angekündigten Stellenabbau bei der Zeitungsgruppe abwenden. Dem SR sagte er, Personalabbau sei nicht das einzige Mittel, um auf sinkende Werbeeinnahmen zu reagieren.


Hintergrund:

Politik & Wirtschaft
Saarbrücker Zeitung könnte bis zu 100 Stellen streichen
Bei der Saarbrücker Zeitung könnten bis zu 100 Stellen wegfallen. Das hat die Saarbrücker Zeitungsgruppe mitgeteilt. Grund sei eine Restrukturierung.

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Morgen" vom 27.07.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen