Migrationspolitik beherrscht Haushaltsdebatte

Migrationspolitik beherrscht Haushaltsdebatte

Ein Interview mit Hauptstadt-Korrespondent Horst Kläuser

Thomas Shihabi   04.07.2018 | 12:05 Uhr

Auch bei den Debatten um den Bundeshaushalt 2018 heißt das beherrschende Thema Migrationspolitik. Hauptstadtkorrespondent Horst Kläuser berichtet im SR 2-Interview u. a. über die Reden von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles und von Alice Weidel (AfD).

Angesichts des andauernden Hickhacks um die künftige Migrationspolitik der Koalition gerät einer der wichtigsten Termine im Parlamentskalender ein wenig aus dem Blick: Die Beratungen um den Haushalt 2018 stehen diese Woche auf der Tagesordnung.

ARD-Hauptstadtkorrespondent Horst Kläuser berichtet im SR 2-Interview u. a. über die Debattenbeiträge von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles und von Alice Weidel (AfD) die sich in weiten Teilen allerdings erneut kontrovers um das Thema Migrationspolitik drehten.

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 04.07.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.


Hintergrund:

tagesschau.de: Asylstreit
Die SPD hat noch Gesprächsbedarf
Intensive Gespräche ja - aber weiter keine Einigung. Nach dem wochenlangen Streit in der Union will sich die SPD nun nicht überrumpeln lassen. Die geplanten "Transitzentren" bereiten der Partei einige Bauchschmerzen.

Artikel mit anderen teilen