"Man hätte schon etwas konkreter sein können"

"Man hätte schon etwas konkreter sein können"

Interview mit Hanns-Günther Hilpert, Stiftung Wissenschaft und Politik

Uli Hauck   12.06.2018 | 16:05 Uhr

Geschichtsträchtig war der Gipfel zwischen Kim und Trump in Singapur. Immer wieder waren die Worte "großartig" und "historisch" zu hören. Doch die kamen vor allem vom US-Präsidenten selbst. Inwieweit konkrete Ergebnisse erreicht wurden, darüber hat SR 2-Moderator Uli Hauck mit Hanns-Günther Hilpert von der Stiftung Wissenschaft und Politik gesprochen.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Bilanz am Abend" vom 12.06.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.


Mehr zum Thema:

Singapur-Korrespondent Jürgen Hanefeld
"Zum Friedensvertrag muss man noch lange verhandeln"
Mit dem Abschlussdokument des Treffens zwischen Donald Trump und Kim Jong-Un ist für Singapur-Korrespondent Jürgen Hanefeld der Gesprächsfaden der seit Jahrzehnten verfeindeten Länder damit immerhin aufgenommen. Sogar einen Friedensvertrag hält er für möglich - aber auf keinen Fall mehr in der Amtszeit Trumps, meinte Hanefeld im SR 2-Interview.

Artikel mit anderen teilen