französische Nationalflagge (Foto: SR)

Frankreichs Linke auf Kandidatensuche

Audio: Marcel Wagner   06.12.2016 | 07:00 Uhr

Nach der Ankündigung von Francois Hollande, 2017 nicht wieder für das Amt des französischen Staatspräsidenten zur Verfügung zu stehen, suchen die Sozialisten jemanden, der den bereits feststehenden Bewerbern Francois Fillon (Républicains) und Marine Le Pen (Front National) ernsthaft Paroli bieten könnte.

Im Rennen sind u. a. der amtierende Premier und "Realo" Manuel Valls, der "Beau" und Ex-Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg, der parteilose "Shootingstar" Emmanuel Macron und der urlinke "Rüpel" Jean-Luc Mélenchon. Für SR 2 KulturRadio stellt Marcel Wagner das ungleiche Quartett vor:

Vier Kandidaten für Frankreichs Sozialisten
Mediathek: Kurzporträts
Vier Kandidaten für Frankreichs Sozialisten
[Marcel Wagner für SR 2 KulturRadio, Der Morgen, 6. Dezember 2016, Länge ca. 3:49 Min.]

Manuel Valls (Foto: dpa)
Manuel Valls (Foto: dpa)

Arnaud Montebourg (Foto: dpa)
Arnaud Montebourg (Foto: dpa)

Emmanuel Macron  (Foto: dpa)
Emmanuel Macron (Foto: dpa)

Jean-Luc Mélenchon (Foto: dpa)
Jean-Luc Mélenchon (Foto: dpa)


Mehr über Frankreichs Präsidenten-Wahlkampf:

Audio: Interview
"Marine LePen wird's jetzt schwerer haben"
Der Frankreich-Experte Frank Baasner wünscht sich nach der Wahl von Francois Fillon zum Spitzenkandidaten der französischen Konservativen einen abschließenden Zweikampf zwischen klar liberalen und klar linksorientierten Kräften. Jetzt müsse ein "starker sozialistischer Kandidat" gefunden werden, um den Front National und Marine LePen weiter zu schwächen.

Audio: Interview
Schlappe für Sarkozy, Favoritenrolle für Fillon
Am kommenden Sonntag treten überraschend die beiden früheren Premierminister François Fillon und Alain Juppé zur Stichwahl für die Präsidentschaft-Spitzenkandidatur der bürgerlichen Partei in Frankreich an. Für Mitfavorit Nicolas Sarkozy ist dagegen endgültig Schluss mit Politik. SR 2 KulturRadio hat mit Claire Demesmay über die Besonderheiten der Kandidatenkür gesprochen.

Politik & Wirtschaft
Fillon wird konservativer Präsidentschaftskandidat
Frankreichs früherer Premierminister François Fillon zieht für die französischen Konservativen in die Präsidentschaftswahl. Sein Kontrahent Alain Juppé räumte seine Niederlage am Sonntagabend ein.

Artikel mit anderen teilen