"Das Artensterben ist menschengemacht"

"Das Artensterben ist menschengemacht"

Interview zum Tag der biologischen Vielfalt

Audio: Steffen Kolodziej   22.05.2019 | 12:49 Uhr

Weltweit sind laut einem Bericht der Vereinten Nationen rund eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Die Hauptursachen für das Artensterben sind vom Menschen verursacht, sagt Michael Beckmann vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung im Gespräch mit SR-Moderator Steffen Kolodziej. Dabei spielte insbesondere die Veränderung der Land- und Meeresnutzung eine Rolle.





Interview mit Prof. Volker Mosbrugger
"Die biologische Vielfalt hat dramatisch abgenommen"

Insektenforscher Prof. Lars Krogmann
Bio-Landwirte unterstützen, Artensterben verhindern

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 22.05.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen