Grüne Bohnen (Foto: pixabay (CC0))

"Ein guter Koch ist auch ein guter Künstler"

Ein Gespräch mit Holger Gettmann, dem ersten Vorsitzenden von Slow Food im Saarland, über die Hülsenfrüchte-Woche

Kai Schmieding. Onlinefassung: Rick Reitler   08.03.2022 | 07:55 Uhr

Am Wochenende hat in vielen saarländischen Restaurants die Hülsenfrüchte-Woche begonnen - zum mittlerweile siebten Mal. Maßgebliche Kraft hinter dieser Aktion, bei der sich alles um Erbse, Bohne, Linse und Co. dreht, ist der Verein Slow Food im Saarland.

Hülsenfrüchte - sehr zu empfehlen

Im Gespräch mit SR-Moderator Kai Schmieding schwärmt Holger Gettmann, der erste Vorsitzende des Vereins, von Linsen mit Trüffel und Rosenkohl, erläutert die positiven Effekte des Hülsenfrüchteanbaus auf Landwirtschaft und Umweltschutz und erzählt von Dörfern in Italien, die stolz auf die geschmackliche Vielfalt ihrer Bohnen sind.


Im Interview: Holger Gettmann, Slowfood Saarland
Audio [SR 2, Kai Schmieding, 08.03.2022, Länge: 02:27 Min.]
Im Interview: Holger Gettmann, Slowfood Saarland


Slow Food Deutschland e.V
Convivium Saarland

Ansprechpartner: Holger Gettmann, Trierer Str. 36,66111 Saarbrücken
Fon: 0681 / 48009
E-Mail:
saarland@slowfood.de


Hülsenfrüchte gibt es in großer Vielfalt  (Foto: pixabay/arielnunezg)
Hülsenfrüchte gibt es in großer Vielfalt (Foto: pixabay/arielnunezg)

Bibbelches Bohnesupp (Foto: SR)
Typisch saarländisch: "Bibbelches Bohnesupp"


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 08.03.2022 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt grüne Bohnen - roh und "geschnippelt" (Foto: pixabay (CC0)).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja