Häusliche Gewalt (Foto: pixabay /geralt)

Carolin Haentjes über "Femizide"

Ein Gespräch mit der Buchautorin Carolin Haentjes über Frauenmorde in Deutschland

Chris Ignatzi. Onlinefassung: Rick Reitler   25.11.2017 | 14:20 Uhr

An jedem dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Expartner getötet. Welches Motiv steckt dahinter, wenn Männer Frauen töten? Leidenschaft? Liebe? Familiendrama? Aus welchen sozialen Milieus kommen die Täter? Was muss passieren, um Frauen besser vor männlicher Gewalt zu schützen?

Im Interview: Carolin Heantjes
Audio [SR 2, Chris Ignatzi, 25.11.2021, Länge: 04:20 Min.]
Im Interview: Carolin Heantjes

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen hat SR-Moderator Chris Ignatzi bei Carolin Haentjes nachgefragt, der Co-Autorin des Buches "Femizide - Frauenmorde in Deutschland". Ein Interview.

Das Buch:

Julia Cruschwitz und Carolin Haentjes
Femizide – Frauenmorde in Deutschland

S. Hirzel Verlag 2021
216 Seiten. 18,00 Euro
ISBN: 978-3-7776-3029-8


Mehr zum Thema:

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
An wen sich Frauen wenden können
Viele Frauen erleben häusliche Gewalt, und die Corona-Lockdowns haben das Risiko nochmals erhöht, zeigt eine bundesweite Statistik. Doch haben dadurch auch die Nachfragen bei Beratungs- und Schutzstellen im Saarland zugenommen? Verschiedene Anlaufstellen im Saarland zeichnen ein Bild der Situation.

Zur Situation der Frauenhäuser im Saarland
Audio [SR 3, Tabea Prünte, 25.11.2021, Länge: 03:13 Min.]
Zur Situation der Frauenhäuser im Saarland


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 25.11.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt eine Frau, die sich gegen einen Gewalttäter wehrt (Foto: pixabay /geralt).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja