Bahnhof Metz (Foto: SR)

Warum das Wohnen in Metz immer teurer wird

Ein Blick über die Grenze zur ARD-Themenwoche "Stadt. Land. Wandel – Wo ist die Zukunft zu Hause?"

Sven Behrmann. Onlinefassung: Rick Reitler   10.11.2021 | 06:55 Uhr

Im lothringischen Metz unweit der deutschen Grenze sind die Immobilienpreise in letzter Zeit in die Höhe geschossen. Und das vor allem wegen des Zuzugs von Menschen aus dem Großraum Paris, wie SR-Reporter Sven Behrmann beobachtet hat.

Noch immer ist Paris im zentralistischen Frankreich ein Metrolpol-Magnet, der die Menschen aus dem ganzen Land anzieht.

Fluchtort Metz

Explodierende Wohnpreise in Metz
Audio [SR 2, Sven Behrmann, 09.11.2021, Länge: 03:11 Min.]
Explodierende Wohnpreise in Metz

Doch die astronomischen Mieten und Immobilienpreise sind für viele nicht mehr finanzierbar, und der Stress der Millionenstadt bekommt auf Dauer nicht jedem. Und so ziehen viele Menschen, die einen Job in Paris haben, nicht mehr bloß in die Vororte, sondern auch in größere Städte außerhalb der Metropolregion - zum Beispiel nach Straßburg, Nancy, vor allem aber nach Metz. Und das hat im vergangenen Jahr auch dort die Immobilienpreise im vergangenen Jahr regelrecht explodieren lassen, wie SR-Reporter Sven Behrmann beobachtet hat.


Frankreich zieht um: Pariser wollen nach Metz, Metzer aufs Land
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 08.11.2021, Länge: 04:04 Min.]
Frankreich zieht um: Pariser wollen nach Metz, Metzer aufs Land

Blick auf Paris mit dem Eiffelturm (Foto: SR Fernsehen)
Frankreichs Metropole Paris gehört zu den teuersten Städten der Welt (Foto: SR Fernsehen)


Mehr zum Thema:

Manuel Slupina, Wüstenrot Stiftung
"Die Zukunft liegt sowohl in der Stadt als auch auf dem Land"
Manuel Slupina, der Leiter des Themengebiets Stadt & Land bei der Wüstenrot Stiftung Ludwigsburg, ist sich nicht sicher, ob in Deutschland die Städte oder doch die ländlichen Räume einen Aufschwung erleben werden. Nicht nur das Alter und die Infrastruktur, sondern auch das Menschliche spiele offensichtlich eine gewisse Rolle. Ein Interview.

Prof. Dr. Felix Rösel, Experte für Stadt- und Regionalökonomie
"Das Saarland ist 'ne sehr, sehr attraktive Region"
Prof. Dr. Felix Rösel, Experte für Stadt- und Regionalökonomie an der TU Braunschweig, sieht gerade im Saarland große Chancen, den Ausgleich zwischen städtischem und ländlichen Leben gut zu meistern. Die größten Sorgen bereite ihm die Zukunft der Mittelstädte, so Rösel im SR-Interview.


Dossier:

7. bis 13. November: Stadt. Land. Wandel.
Die ARD-Themenwoche 2021 auf SR 2
Vom 7. bis zum 13. November beteiligte sich auch SR 2 KulturRadio an der 16. ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel – Wo ist die Zukunft zu Hause?". Ein Dossier.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 10.11.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt den Bahnhof in Metz (Foto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja