Warum Film-Hunde so beliebt sind

Warum Filmhunde so beliebt sind

Ein Beitrag zum Welthundetag am 10. Oktober 2021

Mit Informationen von Siegfried Tesche   09.10.2021 | 17:26 Uhr

Auf dem "Hollywood Walk of Fame" gibt es nicht nur Sterne von Schauspielern und Regisseurinnen, sondern auch drei Film-Hunden: Lassie, Rin Tin Tin und Strongheart. Diese Ehre hätten bestimmt auch viele andere Hunde verdient. Es vergeht nämlich kaum ein Kino-Jahr, in dem es keinen Film mit einem Vierbeiner in einer Haupt- oder Nebenrolle gibt. Siegfried Tesche, selbst langjähriger Hundebesitzer, stellt Ihnen zum Welthundetag am 10. Oktober ein paar der berühmten Filmhunde vor.

Der deutsche Schäferhund Rin Tin Tin fegte ab 1922 in 26 Filmen über die Leinwand und ein ganz spezieller Collie ab 1943: Lassie. Basis für den ersten Lassie-Film war eine Kurzgeschichte.

Nicht alles niedlich in der Hundefilmwelt

In den 1950er Jahren entdeckte Disney das Potenzial, das in niedlichen kleinen Hunden steckt. Den Anfang machten "Susi und Strolch": Verwöhnte Hundedame trifft auf Streuner. Dazu viel Musik, auch Kinderlieder. Die Mischung funktionierte immer wieder.

Dramatisch wurde es in den 1960er Jahren. In "101 Dalmatiner" will Cruelle de Vil aus Hundebabys Mäntel machen. 1972 richtete ein Tiertrainer Hunde ab, um eine Bank zu überfallen, die "Doberman-Gang". Auch Steven King machte einen Hund zu einem gefährlichen Biest. Oder die Hunde wurden Ermittler an der Seite von Detektiven: etwa in "Scott & Huutsch".

Eben der beste Freund des Menschen

Doch immer wieder geht es um den besten Freund des Menschen und seine Erziehung. Oder besser, gescheiterte Erziehung. Etwa bei "Beethoven". Und wenn nichts hilft, dann hilft der Hundeblick. Und das quasi in jedem Film.

Sie sind halt alles, was man sich nur wünschen kann. Und vor allem: die treuesten Seelen auf diesem Planeten: "Einen Hund interessiert es nicht, ob du reich bist oder arm, clever oder doof. Wenn du ihm dein Herz schenkst, schenkt er dir seins." Und nun ist es an Ihnen zu raten, aus welchem Film das stammt!


Ein Thema u. a. in der Sendung "Canapé" am 10.10.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja