Mehrere Menschen am Stand der Hilfsaktion "Fairteiler" (Foto: SR)

Im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

Ein Beitrag zum "Internationalen Tag des Bewusstseins für Nahrungsmittelverlust und -verschwendung" in Saarbrücken

Sarah Sassou. Onlinefassung: Rick Reitler   29.09.2021 | 13:05 Uhr

Der 29. September wurde von der UNO bereits 2020 zum "Tag des Bewusstseins für Nahrungsmittelverlust und -verschwendung" erklärt. Auch in Saarbrücken haben einige Menschen und Initiativen dem Problem den Kampf angesagt.

In den privaten Haushalten Deutschlands werden mehr als die Hälfte der gesamten Lebensmittelabfälle bundesweit verursacht. Der Rest des eigentlich wertvollen Abfalls stammt vor allem aus Supermärkten und Restaurants. In den anderen Industrieländern sieht es ähnlich aus.

Bewusstsein schärfen

Über Saarbrücker Lebensmittelretter
Audio [SR 2, Sarah Sassou, 29.09.2021, Länge: 03:28 Min.]
Über Saarbrücker Lebensmittelretter

Um auf dieses Problem und seine Folgen aufmerksam zu machen, haben die Vereinten Nationen bereits 2020 den "Internationalen Tag des Bewusstseins für Nahrungsmittelverlust und -verschwendung" ausgerufen.

Foodsharing.de

SR-Reporterin Sarah Sassou berichtet zur zweiten Ausgabe am 29. September über Menschen und Ideen, die in Saarbrücken der Lebensmittelverschwendung den Kampf angesagt haben - zum Beispiel die Inititive "Foodsharing". In deren "Fairteiler"-Schränke oder -Kühlschränke kann jeder Lebensmittel, die noch zu gut für die Tonne sind, spenden oder entnehmen.

Weitere Informationen: foodsharing.de
Karte mit Fairteiler-Standorten: https://foodsharing.de/karte


Foodsharing-Aktivist Tom Pascheka legt überschüssige Lebensmittel im Fairteiler-Kühlschrank ab (Foto: SR/aktueller bericht)
Foodsharing-Aktivist Tom Pascheka legt überschüssige Lebensmittel im Fairteiler-Kühlschrank der Kirche St. Jakob ab (Archivfoto: SR/aktueller bericht)


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 29.09.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Menschen am Stand der Lebensmittel-Rettungsinitiative "Fairteiler" (Archivfoto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja