Luftaufnahme der Liebenburg, Namborn (Foto: SR)

Burgenforscher Zeune zu Gast auf der Liebenburg

Ein Beitrag von Jan Henrich

Onlinefassung: Rick Reitler   05.08.2021 | 13:10 Uhr

Nach Sanierungsarbeiten stehen auf der Burg Liebenburg in Namborn zurzeit die Mauern auf dem Prüfstand. Dafür ist Deutschlands wohl berühmtester Burgenexperte Joachim Zeune ins Saarland gereist. SR-Reporter Jan Henrich hat ihm über die Schulter geschaut.

Schäden begutachten, alte Strukturen rekonstruieren und dabei die baulichen Zeugen längst vergangener Zeiten rund um Ritter und Burgfräulein wiederbeleben: Joachim Zeune erforscht und pflegt Burgen in ganz Deutschland.

Burgenforscher Zeune auf der Liebenburg
Audio [SR 2, Jan Henrich, 05.08.2021, Länge: 03:37 Min.]
Burgenforscher Zeune auf der Liebenburg

Flair erhalten

Seit 2007 ist Zeune immer wieder mit seinem Team auf der Liebenburg in Namborn zu Gast. Nach anderen Sanierungsarbeiten stehen im Sommer 2021 die Mauern auf dem Prüfstand. Dabei kommen keine schweren Maschinen, sondern Stemmeisen, Meißel und Spachtel zum Einsatz. "Wenn wir Burgen sanieren, dann versuchen, wir, das ganze Flair zu erhalten", so Zeune zu seiner Philosophie des behutsamen Umgangs mit den steinernen Zeitzeugen.

Tourismus-Highlight

Die Liebenburg wurde um das Jahr 1170 von den Grafen von Kastel errichtet, um ihre Besitztümer gegen Angriffe aus dem Norden zu schützen. Nach einer wechselvollen Geschichte wurde die Burg im 17. Jahrhundert vollständig zerstört. Heute ist sie ein beliebter Ort für behördliche Trauungen oder Feste.

Die Gemeinde Namborn gibt nach Angaben der Gemeinde jedes Jahr 10.000 Euro für den Erhalt und Ausbau der Anlage auf dem Schlossberg aus: Die Liebenburg sei "das touristische Highligt, das wir eigentlich haben", so Karoline Müller vom Bauamt Namborn.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 05.08.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt die Burg Liebenburg in Namborn aus der Vogelperspektive (Foto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja