"Das Corona-Virus feiert bei den EM-Parties kräftig mit"

"Das Corona-Virus feiert bei den EM-Parties kräftig mit"

Ein Gespräch mit SR-Sportreporter Thomas Wollscheid über die Zuschauerbeschränkungen vor dem EM-Viertelfinale in Rom

Katrin Aue. Onlinefassung: Rick Reitler   02.07.2021 | 07:25 Uhr

Auch wenn die UEFA englischen Fans wegen der Corona-Gefahr den Zutritt zum Viertelfinale in Rom verweigern will, befürchtet SR-Sportreporter Thomas Wollscheid ein schlimmes Erwachen: Das paneuropäische Turnier könne sich als "Superspreader-Event" erweisen, so Wollscheid im SR-Interview.

Beim EM-Viertelfinale gegen die Ukraine am 3. Juli in Rom müssen viele englische Fans wohl draußen bleiben: Der europäische Fußball-Verband UEFA hat auf Drängen der italienischen Behörden alle schon verkauften Tickets für die englischen Fans gesperrt und den weiteren Ticketverkauf gestoppt, um zu verhindern, dass sie nach Italien einreisen und die vorgeschriebene fünf-Tage-Quarantäne umgehen.

Paneuropäisches "Superspreader-Event"?

"Die Bitte der Italiener konnte der Fußballverband nicht abschlagen", meint SR-Sportreporter Thomas Wollscheid im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue. Sorgen bereite ihm die Tatsache, dass die UEFA und die britische Regierung für das Finale in Wembley 60.000 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen habe. Am Ende könne sich das paneuropäische Turnier als Superspreader-Event erweisen, fürchtet Wollscheid.

Weitere Informationen: https://www.sportschau.de


Mehr zum Thema im Archiv:

Kontinent - Das europäische Magazin
Der Ball rollt trotz Corona - Vor der Fußball-Europameisterschaft
Trotz Corona will der europäische Fußballverband UEFA die Fußball Europameisterschaft austragen - und das quer über den Kontinent. Die Ausrichterstädte schwanken zwischen Vorfreude und Sorgen, denn die Spiele sollen vor Publikum stattfinden. Das Schwerpunktthema im europäischen Magazin "Kontinent" vom 8. Juni. Zum Podcast.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 02.07.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Fans auf dem Weg zum Wembley-Stadion, wo am 29. Juni 2021 die Achtelfinalpartie England vs. Deutschand stattgefunden hatte (Foto: picture alliance/dpa/AP | Matt Dunham).


Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja