Passwörter unknackbar gestalten - aber wie?

Passwörter unknackbar gestalten - aber wie?

Ein Gespräch mit Florian Mayer zum Welt-Passwort-Tag

Kai Schmieding. Onlinefassung: Rick Reitler   06.05.2021 | 08:45 Uhr

Wie kann man vor Datenmissbrauch oder Identitätsdiebstahl im Netz schützen? Zum Beispiel mit guten Passwörtern. Zum Welt-Passwort-Tag hat SR-Reporter Florian Mayer einige Tipps parat.

Der erste Donnerstag im Mai ist immer der "Welt-Passwort-Tag". Er soll daran erinnern, in der digitalen Welt möglichst Hacker-sichere Passwörter einzurichten. Faustformel: mindestens acht Zeichen lang, darunter große und kleine Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen unterbringen.

Eselsbrücke "geheimer Satz"

Florian Mayer  (Foto: Rick Reitler/SR)
Florian Mayer

Klingt ziemlich nervig und kompliziert - doch um der Sicherheit willen kommt man nicht drumherum, erinnert SR-Reporter Florian Mayer im Gespräch mit SR-Moderator Kai Schmieding. Seine Empfehlung: Kombinationen wählen, die man sich gut mit einem geheimen Satz merken kann. Als Beispiel - bitte jetzt möglichst nicht mehr nutzen! - nannte Mayer ein Exempel des Bundesamtes für Sicherheit und Informationstechnik (BSI):

Der Satz "Am liebsten esse ich Pizza mit vier Zutaten und extra Käse!" könnte als Passwort wie folgt ausgeformt werden: "AleiPmvZ+eK!"

Passwort-Manager empfehlenswert

Auch Passwort-Manager könnten gute Dienste leisten, um den Überblick zu behalten. Die wenigen Euro für ein entsprechendes Tool bzw. eine App seien gut angelegt. Man solle aber darauf achten, dass der Passwort-Manager mit allen möglichen Endgeräten klarkomme - vom Smartphone über das iPad bis zum heimischen Rechner. Selbstverständlich müsse dieser Manager durch ein besonders gutes Passwort geschützt werden.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 06.05.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja