Prof. Thomas Kleist: "Wir müssen eigenständig bleiben"

"Wir müssen eigenständig bleiben"

Ein Interview zum Abschied von SR-Intendant Prof. Thomas Kleist

Kai Schmieding. Onlinefassung: Rick Reitler   29.04.2021 | 13:00 Uhr

In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai endet offiziell die Amstzeit von SR-Intendant Prof. Thomas Kleist - auf eigenen Wunsch. Im SR-Interview mit Kai Schmieding versprach der Verfassungsjurist, dass es eine Fusion mit einem andern Sender "nie und nimmer" geben werde.

Am 29. April 2021 wird der langjährige SR-Intendant Prof. Thomas Kleist auf eigenen Wunsch vorzeitig in den Ruhestand verabschiedet. Für ihn übernimmt Martin Grasmück ab dem 1. Mai die Leitung des Senders.

"Ich weiß, dass der SR in guten Händen ist", sagte Kleist im Gespräch mit SR-Reporter Kai Schmieding und betonte bei aller Kooperationsoffenheit des Senders noch einmal, wie wichtig es für den SR sei, eigenständig zu bleiben.

Fusion ausgeschlossen

Eine Fusion mit einem anderen ARD-Sender, etwa dem SWR, werde es jedenfalls "nie und nimmer" geben: "Nicht mit uns", versprach Kleist. Immerhin sei das "strukturelle Defizit" des Senders in seiner Zeit als Intendant überwunden worden. Und der öffentlich-rechtliche Rundfunk sei "nie so wertvoll gewesen wie heute", so Kleists Überzeugung.

Das Land steht zum SR

"Auf die saarländische Politik" könne sich der SR in dieser Hinsicht "nach wie vor verlassen", sagte Kleist. "Das weiß ich aus berufenem Munde der Landesregierung und auch des Parlaments". Aber auch die anderen Bundesländer müssten dem Funkhaus "den Rücken stärken", wünschte sich der Verfassungsjurist.

Hintergrund

Im Dezember 2020 hatte Prof. Thomas Kleist sein 65. Lebensjahr vollendet. Er bekleidete bereits seit 1996 verschiedene Positionen beim SR. Zunächst war er Mitglied des Rundfunkrates, dann zehn Jahre Vorsitzender des Verwaltungsrates. Zum Intendanten wurde er am 15. April 2011 gewählt.


Vorzeitige Beendigung der Amtszeit
Intendant Thomas Kleist wird verabschiedet


Mehr zu Kleists Rückzug im Archiv:

SR-Intendant Prof. Thomas Kleist
"Das ARD-Geschäft ist ein hartes"
Nach zehn Jahren im Amt wird sich SR-Intendant Prof. Thomas Kleist Ende April 2021 vom Saarbrücker Halberg verabschieden. Er sehe die Zeit reif dafür, Jüngeren das Feld zu überlassen. Die Weichen für die Zukunft seien gestellt. Trotzdem sei "das ARD-Geschäft" hart, gab Kleist im SR-Interview mit Blick auf seine Nachfolge zu bedenken.

Interview der Woche: Prof. Thomas Kleist
"Wir haben einen Auftrag zu erfüllen"
Ende April gibt Professor Thomas Kleist sein Amt als Intendant des Saarländischen Rundfunks ab. Bis dahin gibt es allerdings noch große Baustellen zu bearbeiten. Für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk insgesamt, aber auch für den SR speziell. Die SR-Moderatoren Katrin Aue und Janek Böffel haben mit Thomas Kleist u. a. über den Rundfunkbeitrag, die Möglichkeit einer Fusion mit dem SWR und über die Wichtigkeit des SR gesprochen.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" vom 29.04.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja