Gesundes Essen: Auf die Kombination kommt's an!

Auf die Kombination kommt's an!

Ein Gespräch mit dem Saarbrücker Biochemiker Prof. Claus Jacob

Jochen Marmit. Onlinefassung: Rick Reitler   17.02.2021 | 13:00 Uhr

SR-Moderator Jochen Marmit hat pünktlich zum Beginn der Fastenzeit mit Prof. Jacob über gesundes Essen gesprochen - genauer: über die Rolle von Nahrungsergänzungsmitteln, Gewürzen und Essgewohnheiten in italienischen Dörfern. Ein Interview.

Seit rund fünf Jahren gehören der Saarbrücker Biochemiker Prof. Claus Jacob und sein Team zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des internationalen Forschungsprojekts "NutRedOx", das Erkenntnisse zur ausgewogenen und gesunden Ernährung bis ins hohe Alter gewinnen will. Dazu würden neben bereits vorhandenen Studien auch Computermodelle benutzt, die die Biochemie des menschlichen Körpers simulieren könnten, erklärte Jacob im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Marmit.

Meditrerran oder japanisch?

Generell riet Jacob zu mediterranen, fleischarmen Diäten mit viel Obst und Gemüse oder japanischen Fischgerichten und den passenden Gewürzen als Grundlage einer gesunden Ernährung. Ingwer, Oregano-Öl und Rosmarin gehörten nach seinen bisherigen Erkenntnissen beispielsweise zu jenen Nahrungsbestandteilen, bei denen "sehr, sehr positive" Effekte aufgetreten seien.

Die Kombi macht's

Sehr wichtig sei auch die richtige Kombination von Ingredienzien, so Jacob. Gute Gesundheitseffekte erzielt hätten beispielsweise:

  • Hähnchen mit Oregano-Öl
  • Grüner Tee mit Zitrone
  • Mango mit Milch
  • Karotten mit Getreide
  • Curcuma mit schwarzem Pfeffer

Gesamter Lebensstil wichtig

Das Motto "Viel hilft viel" solle man in der Küche oder beim Thema Nahrungsergänzungsmittel am besten vergessen: "Das ist immer sehr schlecht", so Jacob. Vegetarierinnen und Vegetariern empfahl er, Eisenmangel ab und zu mal per Tablette auszugleichen, falls nötig. Der richtige, möglichst stressfreie Lifestyle mit Bewegung bzw. Sport aber sei auch bei guter Ernährung unverzichtbar.


Biochemiker auf der Suche nach der perfekten Ernährung
Audio [SR 2, Dagmar Scholle, 17.02.2021, Länge: 02:58 Min.]
Biochemiker auf der Suche nach der perfekten Ernährung
Für das seit fünf Jahren existierende europäische Forschungsprojekt "NutRedOx" forscht auch der Zweig für bioorganische Chemie bei den Pharmazeuten der Universität des Saarlandes. Es geht um die Frage, welche Ernährung zu einem hohen Alter beitragen kann. SR-Reporterin Dagmar Scholle hat einen kurzen Blick ins Labor gewagt. Ein Tipp von Forschungsleiter Prof. Claus Jacob: Einfach auch mal weniger essen!


Mehr zum Thema gesundes Essen:

Im Interview: Pfarrer Dejan Vilov
"Fasten ist rein freiwillig"
Sollen gläubige Christen mit Beginn der Fastenzeit bis zum Osterfest auf noch mehr verzichten, als der Lockdown ohnehin von ihnen fordert? Für den evangelischen Pfarrer Dejan Vilov ist das eine freiwillige Entscheidung. Im SR-Interview gab er trotzdem einige Tipps für das korrekte Fasten-Verhalten.

Buchtipp
Mit dem richtigen "Ernährungsgefühl" durch den Lockdown
Damit auch in der Fitness-Studio-freien Zeit der Zeiger der Personenwaage nicht täglich ein Stückchen weiter rückt, hat die Journalistin Melanie Mühl einige Tipps parat. Im SR-Interview empfiehlt sie, zunächst einmal das eigene Ernährungsverhalten genau zu erforschen.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 17.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt eine Auswahl von Gewürzen und Beeren (Archivfoto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja