Fastnacht trotz Corona - Schunkeln digital?

Schunkeln digital?

Ein Ausblick auf die "Tollen Tage" 2021 im Saarland

Oliver Buchholz. Onlinefassung: Rick Reitler   11.02.2021 | 06:25 Uhr

Im Saarland sollte an den tollen Tagen trotz Corona auch gelacht und gefeiert werden - allerdings nur mit Abstand oder gar online. Doch bei allen kreativen Einfällen war die Sehnsucht nach einer normalen Session spätestens 2022 überall spürbar, wie SR-Reporter und Fastnachtsfan Oliver Buchholz beobachtete.

Normalerweise wird am "Fetten Donnerstag" in den Karnevalshochburgen Deutschlands das Rathaus gestürmt, danach gibt's Leckereien, Alkohol und die ersten Umzüge. Das ist auch im Saarland so. Aber in diesem Jahr ist wegen Corona alles anders: Der Straßenkarneval findet nicht statt.

Hoffen auf 2022

Gelacht und gefeiert soll trotzdem werden - allerdings nur mit Abstand und oft auf digitalem Weg. Doch bei allen kreativen Einfällen - die Sehnsucht nach einer normalen Session und die Hoffnung auf 2022 ist überall spürbar, wie SR-Reporter und Fastnachtsfan Oliver Buchholz beobachtet hat.


Fetter Donnerstag
Rathausstürme diesmal nur im Netz
Viele saarländische Karnevalsvereine zeigen heute zum Fetten Donnerstag Rathauserstürmungen auf ihren Facebook- und Internetseiten. Etwa in Quierschied, Saarwellingen, Wadgassen, Wallerfangen, Neunkirchen oder Blieskastel wurde die symbolische Zepterübergabe in der jeweiligen Amtsstube aufgezeichnet.

Dossier 2021
Faasend mal anders
Umzüge, Kappensitzungen & Co. - in der gewohnten Form kann die Fastnacht im Saarland dieses Jahr coronabedingt nicht stattfinden. Aber für Faasebooze gibt es einige Alternativen. Und auch im SR Fernsehen findet die Faasend statt.


Mehr zum Thema im Archiv:

Erschwerte Bedingungen für Narrhalesen und Narren
Ideen für die etwas "andere" Faasenacht 2021
Die saarländischen Karnevalsvereine haben ihre Veranstaltungen 2021 meist abgesagt, aber auch nach kreativen Lösungen für die Corona-Krise gesucht. SR-Reporter Oliver Buchholz stellt zwei Ideen aus Rohrbach und Überroth vor.


Der SR-VideoTipp:

Weitere Informationen
Das Beste der Narrenschau
Unter dem Motto "Faasend dehemm" zeigt das SR Fernsehen die Höhepunkte aus zehn Jahren Narrenschau, zum Mitschunkeln und Feiern zuhause.


Mehr zum Thema:

Glosse
Warum mich Karneval plötzlich wieder interessiert
Als gebürtiger Düsseldorfer erinnert sich Erik Heinrich nicht ohne Stolz und Wehmut an die tollen Tage im Rheinland, die "dank" Corona 2021 ausfallen. Sein Narrenruf heißt deshalb dieses Jahr nicht Alaaf oder Helau, sondern hoffnungsvoll "Düsseldorf 2022 - ich komme!". Eine Glosse.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 11.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt eine Narrhalese und einen Narr auf dem Laptop (Foto: SR Fernsehen).

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja