Vor 100 Jahren: Startschuss fürs Radio in Deutschland

Startschuss fürs Radio in Deutschland

Ein historisches Datum für die Mediengeschichte

Michael Marek. Onlinefassung: Rick Reitler   22.12.2020 | 13:09 Uhr

Am 22. Dezember 1920 ging die erste Rundfunk-Sendung in Deutschland über den Äther - ein Weihnachtskonzert. Nur eine kleine "Schwarzhörerschaft" erlebte allerdings dieses historische Ereignis, weil das Abhören von Funksignalen noch verboten war. Doch der Siegeszug des Radios war nicht mehr aufzuhalten.

Am 22. Dezember 1920 ging die erste Rundfunk-Sendung in Deutschland über den Äther. Passend zur Jahreszeit gab's ein Weihnachtskonzert aus dem kleinen Sendestudio "Königs Wusterhausen".

Doch nur eine kleine Schwarzhörerschaft erlebt dieses historische Ereignis. Dem Versailler Vertrag gemäß war es in Deutschland Privatleuten nämlich verboten, überhaupt Funksignale abzuhören. Doch der Siegeszug des Hörfunks war nicht mehr lange aufzuhalten.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 22.12.2020 vom SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt einen Radio-Empfangsapparat aus den 1930er Jahren (Archivfoto: picture alliance / dpa | Fabian Bimmer).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja