Eatfitter: der etwas andere Lieferdienst aus dem Saarland

Der etwas andere Lieferdienst aus dem Saarland

Ein Beitrag über den Online-Lieferdienst "Eatfitter" aus Rilchingen-Hanweiler

Chris Ignatzi / Onlinefassung: Rick Reitler, Anne Staut. Mit Informationen von Manuela Weichsel   21.12.2020 | 06:45 Uhr

Drei Jungunternehmer aus Rilchingen-Hanweiler sind vor zwei Jahren mit ihrem Start-Up "Eatfitter" angetreten, um den Fertiggerichte-Markt umzukrempeln: Schnell ja - ungesund nein, heißt ihre Philosophie. Dafür muss man ein paar Tage auf den Paketboten mit der Kühlbox warten.

Die Gründer des Start-Ups "Eatfitter", Jens Lück, Julian Jarolimeck und Jens Jarolimeck, setzen bei ihren Gerichten auf natürliche Zutaten aus der Region. Keines ihrer Produkte enthält Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker, fast alles ist bio. Ihr Ziel: Das Essen soll schmecken wie zuhause selbstgekocht – nur ohne den Aufwand.

Regionalkost per Web-Shop
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 12.03.2020, Länge: 04:31 Min.]
Regionalkost per Web-Shop

Kreiert haben die drei Unternehmer ihre Gerichte zusammen mit einem Sternekoch aus Saargemünd. "Die Ideen kommen eigentlich aus dem Privaten von verschiedenen Reisen in verschiedene Länder", erzählt Mitgründer Jens Jarolimeck.

Etwa 200 Essen pro Woche

Seit rund einem Jahr kann man die Gerichte von "Eatfitter" im Internet bestellen. Wer bis Donnerstag online anfordert, bekommt am Mittwoch der darauffolgenden Woche eine Kühlbox per Postpaket.

Inzwischen verkaufen die Unternehmer etwa 200 Essen im Monat an Kunden aus ganz Deutschland. Die Hauptgerichte kosten zwischen sieben und neun Euro. Ihr Angebot umfasst sowohl Fleischgerichte als auch vegane Menüs, Essen zum Muskelaufbau oder zum Abnehmen.

Auch für den Verpackungsmüll gibt es eine Lösung: Nach jeder vierten Bestellung können die Kunden die Verpackungsmaterialien kostenlos zurückschicken.

Einige Eatfitter-Gerichte (Foto: SR)
Einige Eatfitter-Gerichte


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 21.12.2020 und in "Wir im Saarland - Das Magazin" im SR Fernsehen vom 12.03.2020.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja