"Saarkind": Eine Winzer-Gemeinschaft über die Rebe hinaus

Eine Winzer-Gemeinschaft über die Rebe hinaus

Ein Beitrag über die Philosophie der Regionalmarke "Saarkind"

Jochen Erdmenger / Onlinefassung: Rick Reitler   15.12.2020 | 07:45 Uhr

Die Regionalmarke "Saarkind" darf sich künftig mit dem Titel "Kreativpilot" schmücken. Die Jungwinzerinnen und Jungwinzern dahinter wollen nicht nur Wein, sondern auch Kunst und Kultur aus dem Saarburger Raum bekannter machen. SR-Reporter Jochen Erdmenger hat vorbeigeschaut.

Anfang Dezember wurde die Regionalmarke "Saarkind" gemeinsam mit rund 30 anderen Initiativen bundesweit mit dem "Kreativpiloten"-Preis der Bundesregierung geehrt.

Liebe zur Heimat und zum Wein

Ausgezeichnet wurde eine Gruppe von Jungwinzerinnen und Jungwinzern um aus dem Saarburger Raum, die 2017 die Regionalmarke "Saarkind" erfand. Und das nicht nur, um den eigenen Wein zu vermarkten, sondern auch andere Produkte, Kultur und Kunsthandwerk aus ihrer Heimatregion bekannter zu machen und gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. So wurde beispielsweise auch eine kleine Öko-Modelinie aus fair gehandelten Bio-Textilien bereits unter der Marke "Regionalkind" aufgelegt.

Ein Weinanbaugebiet im Saarbrurger Raum (Foto: SR)
Ein Weinanbaugebiet im Saarbrurger Raum (Archivfoto: SR Fernsehen)


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 15.12.2020 uf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt ein Weinanbaugebiet an der oberen Saar bei Wiltingen (Foto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja