Akademiker-Kinder empfinden mehr Stress

Akademiker-Kinder empfinden mehr Stress

Das Stresslevel bei Studiumsbeginnern ist vom Elternhaus beeinflusst

Klaus Deuse   01.12.2020 | 15:36 Uhr

Ein gemeinsames Forscherteam der Ruhr-Universität Bochum und der Schweizer Universität Bern hat herausgefunden, dass Akademiker-Kinder beim Studieren deutlich mehr Stress empfinden als junge Erwachsene ohne akademischen Hintergrund. Und das, obwohl oder vielleicht auch gerade weil der Weg zur Universität zumeist als vorgezeichnet gilt. Informationen dazu von Klaus Deuse.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 01.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja