Aufräumen, planen, lagern - so landet weniger Essen im Müll

So landet weniger Essen im Müll

Ein Gespräch mit der Ordnungsexpertin und Sachbuchautorin Gunda Borgeest

Roland Kunz. Onlinefassung: Rick Reitler   29.09.2020 | 14:35 Uhr

Zu große Packungen, zu viele Vorräte, heute keine Lust auf Frischobst... Noch immer landen zu viele Lebensmittel im Abfall. Einige Tipps, wie das Problem besser in den Griff zu kriegen ist, hat die Ordnungsexpertin und Buchautorin Gunda Borgeest im SR-Interview parat.

Rechtzeitig zum 1. Internationalen Tag der Aufmerksamkeit für Lebensmittelverluste und -verschwendung, dem 29. September 2020, hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner zum bereits sechsten Mal den Bundeswettbewerb "Zu gut für die Tonne!" gestartet.

Immer den Überblick bewahren!

SR-Moderator Roland Kunz hat sich bei der Ordnungsexpertin und Buchautorin Gunda Borgeest nach ihren Tipps zur Minimierung des essbaren Abfalls erkundigt. Sie rät: Ordnung in Küche und Keller halten, Einkäufe genau planen und Verderbliches korrekt lagern. Auch die Verpackung spiele eine große Rolle.

BuchTipp:

Gunda Borgeest
Ordnung nebenbei. Aussortieren, aufräumen, aufatmen

Verlag Stiftung Warentest 2019
224 Seiten, 16,90 Euro
ISBN: 978-3-7471-0110-0

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 29.09.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt einen gute gefüllten Kühlschrank (Foto: pixabay/difisher).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja