"Die Situation im April und Mai war sicherlich angespannter als jetzt"

"Die Situation im April und Mai war sicherlich angespannter als jetzt"

Ein Gespräch mit dem Sportmediziner Prof. Tim Meyer zum Start der Fußball-Bundesliga

Sonja Marx. Onlinefassung: Rick Reitler   18.09.2020 | 07:55 Uhr

Zum Saisonauftakt der Bundesliga sind zumindest wieder einige Fans in den Stadien erlaubt. Das Konzept dazu stammt von dem Saarbrücker Sportmediziner und Nationalmannschaftsarzt Prof. Tim Meyer. Ein Interview über Vorsichtsmaßnahmen, Fan-Disziplin und eine leere Allianz-Arena.

Am 18. September rollt in der Fußball-Bundesliga wieder das runde Leder - und bei den meisten Vereinen sitzen auch wieder Fans auf der Tribüne. Allerdings höchstens 20 Prozent der Stadionkapazität und zunächst auf sechs Wochen beschränkt.

Grundlage ist ein Konzept, das der Nationalmannschaftsarzt Prof. Tim Meyer von der Universität des Saarlandes mitentwickelt hat - als Leiter der Taskforce für Sicherheit und Hygiene der Deutschen Fußball-Liga. SR-Reporterin Sonja Marx hat mit ihm über die Vorsichtsmaßnahmen, über die erhoffte Disziplin der Stadionbesucher und über die leere Allianz-Arena in München gesprochen.

Mehr zum Thema Fußball:

Auch in der Dritten Liga beginnt die Saison. Der 1. FC Saarbrücken, einziger saarländischer Drittligist, muss am Samstag, 19. September, zum Saisonstart beim VfB Lübeck antreten. Das erste Heimspiel gegen Hansa Rostock am Samstag, 26. September, soll bereits im Saarbrücker Ludwigsparkstadion vor einer begrenzen Fan-Anzahl stattfinden. Auf der Baustelle wird seit dem 17. September der neue Rasen verlegt.

Saisonauftakt für den 1. FC Saarbrücken
FCS startet heute gegen Lübeck in 3. Liga
Nach sechs Jahren Viertklassigkeit darf der 1. FC Saarbrücken endlich wieder Drittliga-Luft schnuppern. Beim Saisonauftakt kommt es heute beim VfB Lübeck gleich zum Duell der Aufsteiger. Das Spiel darf vor knapp 1900 Zuschauern ausgetragen werden.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 18.09.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt den Saarbrücker Sportmediziner und Nationalmannschaftsarzt Prof. Tim Meyer (Foto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja