Im Interview: Katja Oltmans, Landeselternvertreterin der Gymnasien

"Wir appellieren an die Vernunft"

Die Landeselternvertreterin der Gymnasien, Katja Oltmans, im Interview zum Schulstart im Saarland

Kai Schmieding. Onlinefassung: Laszlo Mura   19.08.2020 | 07:44 Uhr

Die Schule ist ins neue Schuljahr gestartet. Nach monatelangem coronabedingtem Ausnahmezustand freut das diesmal nicht nur die Eltern, auch für Schülerinnen und Schüler kehrt ein Stück Normalität zurück. SR-Moderator Kai Schmieding hat mit der Vorsitzenden der Landeselternvertretung der Gymnasien, Katja Oltmanns, über den Schulstart gesprochen.

Mit dem Ende der Sommerferien läuft der Regelbetrieb an den Schulen wieder an. Da stellt sich die Frage, ob das Bildungsministerium und die Schulen die Zeit genutzt haben, und die Wiederaufnahme des vollumfänglichen Präsenzunterrichts bestmöglich vorbereitet haben.

"Ich hoffe mal, dass wir uns alle gut vorbereitet haben, [...] aber man hat gemischte Gefühle jetzt heute Morgen." Auf der einen Seite stehe natürlich der Wunsch nach Normalität, so Katja Oltmans, andererseits sei in den letzten Wochen auch vermehrt die Angst vor "einer neuen Ansteckungsgefahr" größer geworden bei den Eltern. "Gerade bei der Diskussion um die Maskenpflicht, da sind die Emotionen wieder hochgeschlagen."

Umsetzbarkeit des Hygieneplans

Getrennte Lerngruppen und Schutz für Lehrer
Schule startet in Regelbetrieb
Nach den Sommerferien beginnt heute im Saarland wieder die Schule. Für die rund 120.000 Kinder und Jugendlichen ist es zugleich der erste Tag im neuen Regelbetrieb. In den Schulgebäuden gilt grundsätzlich eine Maskenpflicht, mit Ausnahme der Klassenräume.

Die Schulen seien selbst dafür verantwortlich, den Hygieneplan umzusetzen, erklärt Oltmans. Da könne es allerdings auch Schwierigkeiten geben, die "baulichen Gegebenheiten" könnten zu Problemen führen, z. B. bei zu kleinen Klassenräumen. Außerdem müsse man beobachten, ob Abstandsregelungen, Wegeführungen und die angepasste Pausenführung so umgesetzt würden, wie das gewünscht sei.

Bei den Eltern bestehe Vertrauen und Skepsis zugleich, was die Einhaltung der Regelungen von Seiten der Schüler betreffe. In der Pubertät versuche man ja gerne mal, die ein oder andere Grenze zu überschreiten - das sei "ganz normal", so die Landeselternvetreterin. "Wir appellieren an die Vernunft" der Schüler, das, was in dem Hygieneplan vorgegeben sei, auch in den Schulen einzuhalten. "Das wäre schon sehr wichtig und wünschenswert."

Zum Thema Schulstart:

Dossier
Schulstart im Saarland
Der Schulstart nach den Sommerferien sorgt für große Verunsicherung. Wegen der Coronapandemie ist derzeit unklar, was im Regelbetrieb auf Schüler, Eltern und Lehrer zukommt. In der Übersicht finden Sie Antworten auf Ihre häufigsten Fragen und weitere Informationen zum geplanten Schulstart.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 17.08.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja