"Küsse sind die intensivste Form der Annäherung"

"Küsse sind die intensivste Form der Annäherung"

Ein Gespräch mit dem Psychologen und Buchautor Wolfgang Krüger zum Tag des Kusses 2020

Holger Büchner. Onlinefassung: Rick Reitler   06.07.2020 | 07:20 Uhr

Der Kuss gehört zu den bemerkenswertesten menschlichen Ritualen. Seine Bedeutung variiert je nach Kultur und Kontext - vom familiären Wangenkuss zum Abschied an der Türschwelle bis zum leidenschaftlichen Gunstbeweis zweier Liebender. Zum Tag des Kusses am 6. Juli ist SR-Moderator Holger Büchner dem Phänomen im Interview mit dem Psychologen und Buchautor Wolfgang Krüger ("Die erfüllte Sexualität") auf den Grund gegangen.

Mehr zum Thema Kuss:

Zum Tag des Kusses
Denkwürdige Küsse in der Filmgeschichte
Die Filmgeschichte ist voll von lieblichen Küssen, leidenschaftlichen Küssen, geraubten Küssen und sogar Todesküssen. Kinokenner Siegfried Tesche hat sich zum Tag des Kusses am 6. Juli mal wieder einige der berühmtesten Filmküsse angeschaut.


Küssen verboten in der Stadt der Liebe?
Audio [SR 2, Sabine Wachs, 06.07.2020, Länge: 02:02 Min.]
Küssen verboten in der Stadt der Liebe?
Küsschen rechts, Küsschen links, gerne auch drei Mal... Das gehört zur Begrüßung enger Freunde oder Familienangehöriger in vielen Kulturen einfach dazu, wenn man seine Freude, Wertschätzung oder Sympathie zum Ausdruck bringen möchte. So auch in Frankreich. Doch die Angst vor einer Corona-Erkrankung und die gesetzlichen Auflagen haben selbst in der Stadt der Liebe die Menschen ganz offensichtlich ziemlich unsicher gemacht. Auch Paris-Korrespondentin Sabine Wachs kommt der Plausch mit guten Freunden oder Bekannten ohne ein kleines "Bisou" vor wie ein leckeres Menü ohne Dessert.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 06.07.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja